Reise

Rundreise durch Südthailand: Die besten Spots

28. Oktober 2019
Redaktion
Rundreise durch Südthailand: Die besten Spots
@ TeeFarm (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Der Süden Thailands ist der Tourismus-Hotspot schlechthin. Neben dem klassischen Pauschalurlaub lädt die Region des Landes zu ausgiebigen Rundreisen ein. Die beste Option ist es weiterhin, ein Fahrzeug vor Ort zu mieten, um die schönsten Ziele flexibel anzufahren.

Südthailand ist seit Jahren eines der am stärksten besuchten Ziele des asiatischen Landes. Feine Sandstrände, türkisblaues Wasser und eine gute ausgebaute Hotellerie sorgen dafür, dass vor allem Pauschalurlauber auf ihre Kosten kommen. Doch auch Taucher und Wassersport-Fans finden in der Region ideale Voraussetzungen für einen ausgedehnten Aufenthalt. Die Unterwasserwelt ist reich an Fischen, begeistert aber auch mit farbenfrohen Korallen.

Neben Phuket und Koh Samui gehören insbesondere Koh Tao und Koh Lanta zu den Top-Destinationen der Region. Mit Khao Lak und Krabi beheimatet das Gebiet zudem zwei aus der Hollywood-Produktion “The Beach” bekannte Strände. Es gibt viele Möglichkeiten, Südthailand zu entdecken. Wer die Region wirklich mit ihrem einmaligen Charakter kennenlernen möchte, sollte die Hotels und Freizeiteinrichtungen hinter sich lassen und stattdessen mit einem Mietwagen ins Landesinnere aufbrechen. Die Mietwagen können flexibel vor Ort gemietet werden, alternativ ist bereits eine Online-Buchung vor Reiseantritt möglich. Von den Flughäfen oder den Mietstationen aus lässt sich die Reise durch Südthailand schließlich individuell planen.

Schon wenig Kilometer durch die 14 Regionen Südthailands reichen aus, um die Spuren des Buddhismus aufzusaugen. Doch auch die eingewanderten Chinesen haben ihre Fußabdrücke in der Region hinterlassen. Auf einer Rundreise durch Südthailand wartet ein Kontrastprogramm mit Regenwald und Tempeln, Nationalparks und Kalksteinformationen auf die Urlauber. Letztere gehören zu den Wahrzeichen des Landes. Die Kalksteinfelsen, die sich rund um Koh Phi Phi und Koh Samui präsentieren, sind eines der Pflichtziele auf einer Rundreise. Sie sind bewaldet und schaffen einen grandiosen Kontrast zum türkisblauen Meer. Am besten lassen sich die Kalksteinfelsen bei einem Besuch des Meeres-Nationalparks entdecken.

Der Ang Thong Marine Nationalpark präsentiert sich mit einer beeindruckenden Größe von etwa 14.000 Fußballfeldern. Auf der 102 Quadratkilometer großen Fläche stehen den Besuchern idyllische Strandbuchten ebenso für einen Besuch zur Verfügung wie die farbenfrohe Unterwasserwelt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Landschaft zu entdecken. Dabei lohnt es sich den Mietwagen hin und wieder abzustellen, um beispielsweise einen Tag im Kanu zu verbringen.

Wer gerne taucht und schnorchelt, setzt die Rundreise durch Südthailand am besten zu den Similan Islands fort. Die Korallenriffe dort genießen weltweit einen einmaligen Ruf und sind für ihre prächtigen Farben bekannt. Die Similan Islands sind bis heute unbewohnt und haben sich ihren ganz eigenen, ursprünglichen Charme bewahrt. Bei einem Aufenthalt auf den Inseln lohnt ein Abstecher zur Felsformation “Das Segel”.

Auch der Khao Sok Nationalpark gehört zu den Top-Zielen auf einer Mietwagen-Rundreise. Das Schutzgebiet schafft einen grandiosen Kontrast zur Inselwelt. Am besten lässt sich das Dschungel-Reservat zu Fuß erleben, wobei eine lange Wanderung mit einer ausgiebigen Bambusfloß-Tour kombiniert werden kann. In dem Nationalpark befinden sich mehrere Tropfsteinhöhlen. Interessant sind aber auch Ausflüge zu Bang Liab Nam und Ban Hua Raet. Die beiden Wasserfälle sind für ihre beeindruckende Größe bekannt.

Der Artikel "Rundreise durch Südthailand: Die besten Spots" wurde am 28.10.2019 in der Kategorie Reise von Redaktion mit den Stichwörtern Rundreise durch Südthailand: Die besten Spots, Reise-Tipp, Caravan, Wohnwagen, Wohnmobil, Camper, Bahn veröffentlicht.

Rundreise durch Südthailand: Die besten Spots

Weitere Meldungen

20. November 2019

Leistungsträger: Der RAV4 Plug-in-Hybrid

Das Rätselraten hat noch kein Ende: Toyota stellt zwar auf der Los Angeles Motor Show den neuen RAV4 Plug-in-Hybrid ...