Reise

Urlaub im Mietmobil: Tipps für eine gute Reise

13. August 2019
Redaktion
Urlaub im Mietmobil: Tipps für eine gute Reise
Bildrechte: Flickr Caravan Alfonso Jimenez CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Fahren, wohin die Straße führt, und bleiben, wo es am schönsten ist: Eine Reise mit dem Wohnmobil verspricht Freiheit, Abenteuer und Flexibilität.

Nicht ohne Grund erlebt die Reisemobil-Vermietung aktuell einen Aufschwung: Immer mehr Menschen möchten sich im Urlaub einfach frei und entspannt fühlen – ohne Gedrängel am Pool oder die festen Frühstückszeiten eines Hotels.

Mit einem Mietmobil können Sie ganz ungestört und unabhängig die schönsten Orte Welt entdecken. Denn Ihre bequeme Unterkunft haben Sie immer dabei.

Vor dem Urlaub: Die richtige Planung

Wer noch nie im Wohnmobil unterwegs war, sollte sich zunächst mit den verschiedenen Ausführungen vertraut machen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Vans, Alkoven-Modelle oder Integrierte. So finden Sie heraus, was am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Während Singles und Paare meist mit kleineren Campingbussen gut beraten sind, empfiehlt sich für Familien ein geräumiger Alkoven oder ein Teilintegrierter. Schließlich muss nicht nur der Komfort, sondern auch die Anzahl der Sitzplätze mit Sicherheitsgurt oder Kindersitz stimmen: Während der Fahrt gilt für alle Insassen auch in einem Wohnmobil Anschnallpflicht.

Achten Sie bei der Buchung Ihres Reisemobils unbedingt auf die gewünschte Ausstattung. Bei der Übergabe ist das Wohnmobil mit allem grundlegenden Zubehör wie Gas, Stromkabel und Auffahrkeilen ausgerüstet. Überlegen Sie außerdem, ob Sie darüber hinaus Campingmöbel, Fahrradträger, Bettzeug oder Handtücher benötigen. Auch Zusatzversicherungen können im Vorfeld sinnvoll sein – Parkrempler sind bei einem Wohnmobil schließlich schnell passiert.

Besonders hilfreich für Wohnmobil-Neulinge: Bei der Übergabe des Reisemobils wird Grundlegendes wie das Nachfüllen des Frischwassers oder die Stromversorgung erläutert. Der Zustand des Wagens wird in der Regel in einem Übergabeprotokoll festgehalten. Auch eine Probefahrt mit dem neuen Gefährt sollte vor der eigentlichen Reise stattfinden: Wohnmobile haben schließlich ein anderes Bremsverhalten und bieten andere Sichtverhältnisse als Pkws.

Mit einem Führerschein Klasse B dürfen Sie ein Fahrzeug bis maximal 3,5 Tonnen fahren. Haben Sie Ihren Führerschein vor 1999 erworben, darf das Wohnmobil sogar bis zu 7,5 Tonnen schwer sein. Das Mindestalter des Fahrers liegt je nach Fahrzeugtyp zwischen 21 und 25 Jahren. In der Regel gelten diese Bestimmungen auch fürs Ausland – informieren Sie sich jedoch vorab über die Richtlinien im Reiseland.

Übrigens: Nordamerika ist das Mutterland des Roadtrips! Hier finden Sie Tipps für eine Wohnmobilreise durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Erkunden Sie das sonnenverwöhnte Florida oder campen Sie nahe der unberührten Wildnis Alaskas. Genau das Richtige für Abenteuerlustige!

Während des Urlaubs: Der Weg ist das Ziel

Nehmen Sie sich Zeit für das Beladen des Reisemobils. Schweres Gepäck kommt nach unten, idealerweise in den Bereich der Achse. So wird das Fahrzeug durch einen tiefliegenden Schwerpunkt stabilisiert. Die Angaben zu den Höhen- und Breitenmaßen des Mietfahrzeugs sollten griffbereit im Fahrerhaus liegen ¬– ebenso wie Ausweis oder Reisepass, der Führerschein und eine kleine Reiseapotheke. Führen Sie mit dem fertig bepackten Wagen nun probehalber noch einige Rangier- und Parkmanöver durch.

Für die Fahrt mit dem Wohnmobil gilt: Reisen statt rasen. Planen Sie Fahrerwechsel ein und machen Sie regelmäßige Pausen. Versuchen Sie, Ihr Tagesziel jeweils noch vor Sonnenuntergang zu erreichen. So können Sie Ihr Campingmobil ohne Hektik in den Wohn- und Schlafmodus versetzen und den Tag in Ruhe ausklingen lassen.

Rückkehr ohne böse Überraschungen

Vor der Rückgabe reinigen Sie den Innenraum des Wohnmobils und leeren die Toilettenkassette, sonst können Reinigungsgebühren anfallen. Nach der Prüfung des Übergabeprotokolls treten Sie mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck die Heimreise an – und können sich bereits auf den nächsten Urlaub freuen. Vielleicht beim zweiten Mal bereits im eigenen Wohnmobil.

Bildrechte: Flickr Caravan Alfonso Jimenez CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Der Artikel "Urlaub im Mietmobil: Tipps für eine gute Reise" wurde am 13.08.2019 in der Kategorie Reise von Redaktion mit den Stichwörtern Urlaub im Mietmobil: Tipps für eine gute Reise, Reise-Tipp, Caravan, Wohnwagen, Wohnmobil, Camper, Bahn veröffentlicht.

Urlaub im Mietmobil: Tipps für eine gute Reise

Weitere Meldungen

18. Oktober 2019

Captur Nummer zwei: Rundum gereift

Eineinhalb Millionen Autokäufer können nicht irren: Am Renault Captur, 2013 eingeführt, muss einfach etwas dran ...