News

Parken am Flughafen - ein teurer Spaß

13. August 2019, 11:48 Uhr
Rudolf Huber
Parken am Flughafen - ein teurer Spaß
mid Groß-Gerau - Parken am Flughafen kann ganz schön ins Geld gehen - es gibt aber Alternativen. ARCD
Parken am Flughafen kann schnell teurer werden als das Ticket. Bis zu 238 Euro pro Woche verlangen die deutschen Airports - dann allerdings für eine Abstellmöglichkeit in bester Lage. Das ergab eine aktuelle Tarif-Auswertung.


Parken am Flughafen kann schnell teurer werden als das Ticket. Bis zu 238 Euro pro Woche verlangen die deutschen Airports - dann allerdings für eine Abstellmöglichkeit in bester Lage. Das ergab eine aktuelle Tarif-Auswertung.

Spitzenreiter ist Düsseldorf, das fürs Terminal-Parken die erwähnten 238 Euro kassiert. Zum Vergleich: Am Dresdener Flughafen können Reisende ihr Auto schon ab 15 Euro pro Woche abstellen. In Köln wiederum kostet es Abholer 24 Euro, wenn sie eine Stunde direkt am Terminal stehen - also neun Euro mehr als der günstigste Wochentarif in Dresden.

An fast allen Airports können die Kunden Geld sparen, wenn sie weiter entfernte Abstellplätze mit Shuttle-Anschluss nutzen oder ihren Platz vorab reservieren, so das Fluggasthelfer-Portal AirHelp. Eine weitere Alternative sei es, auf das Angebot eines Privatanbieters in der Nähe auszuweichen. AirHelp-Expertin Laura Kauczynski: "Oft bieten Anbieter von Privatparkplätzen sogar einen Transferservice zum Flughafen an."

Der Artikel "Parken am Flughafen - ein teurer Spaß" wurde am 13.08.2019 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Flug, Flughafen, Parken, Parkplatz, Statistik, Preise, News, veröffentlicht.

Flug, Flughafen, Parken, Parkplatz, Statistik, Preise

Weitere Meldungen

6. Dezember 2019

Corsa ''Edition 1909'': Ein Opel für Fußball-Fans

Opel und Borussia Dortmund sind ein eingespieltes Team. Den Autobauer aus Rüsselsheim und den renommierten ...