Ratgeber

Unerlässlich: KFZ-Sachverständiger bei einem Unfall

18. Juli 2019
Redaktion
Unerlässlich: KFZ-Sachverständiger bei einem Unfall
@ PublicDomainPictures (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Nach einem Autounfall ist man meistens geschockt und soll dabei noch Vieles regeln und bedenken. Das Auto steht plötzlich nicht zur Verfügung, die Meldung an die Versicherung muss durchgeführt werden, besorgte Familienmitglieder sind zu informieren und zu beruhigen. Möglicherweise ist auch jemand verletzt oder man kommt zu spät zur Arbeit. Dennoch sollten Sie, vor allem nach einem unverschuldeten Unfall, auf keinen Fall vergessen oder darauf verzichten einen KFZ Sachverständigen beizuziehen.

Nicht nur wenn es zu einem Rechtsstreit über die Schadenshöhe kommt, sondern auch wenn Sie später das Unfallauto verkaufen wollen, kann ihnen sein Gutachten eine Menge Ärger und Geld sparen.

Wann man einen KFZ Sachverständigen braucht

Grundsätzlich ist es nach einem Unfall immer sinnvoll ein Gutachten von einem Sachverständigen erstellen zu lassen. Wenn Sie keine Schuld oder Mitschuld an dem Unfall trifft, kann Ihnen dadurch auch kein finanzieller Schaden entstehen, da die Versicherung des Unfallverursachers auch die Kosten für das Gutachten übernehmen muss. Lediglich bei einem offensichtlichen Bagatellschaden entfällt diese Zahlungsverpflichtung. Ein solcher liegt dann vor, wenn es für Sie selbst erkennbar ist, dass ein Schaden von weniger als 1.000,00 EUR vorliegt. Dies wird in der Praxis kaum vorkommen, da Sie als Laie nicht beurteilen können, ob versteckte Schäden an der komplizierten Technologie Ihres Autos vorliegen.


Welchen KFZ Sachverständigen man wählen sollte

Als KFZ Sachverständiger gilt jeder öffentlich bestellte und vereidigte KFZ Sachverständige, jeder KFZ Ingenieur, Ingenieur der Fahrzeugtechnologie oder KFZ Meister. Sie alle verfügen, aufgrund ihrer Ausbildung, über das notwendige Expertenwissen. Wählen Sie einen Experten zu dem Sie Vertrauen haben und der einen kompetenten Eindruck macht und lassen Sie sich nicht dazu überreden einen KFZ Sachverständigen der gegnerischen, oder auch der eigenen Versicherung zu akzeptieren. Das erspart Ihnen zwar die Auswahl, aber diese Gutachter haben Interesse daran den Schaden für die Versicherung so niedrig wie möglich zu schätzen.


Warum ein Gutachten und kein Kostenvoranschlag

Viele Fahrzeugbesitzer verzichten auf ihr Recht ein Gutachten durch einen KFZ Sachverständigen erstellen zu lassen und verlassen sich stattdessen auf einen Kostenvoranschlag ihrer KFZ Werkstatt. Dies ist aus mehreren Gründen riskant. Ein Kostenvoranschlag ist eine unverbindliche Schätzung. Meist fällt er niedriger aus als die tatsächlichen Kosten der Reparatur. Auch wenn es in der Folge zu einem Rechtsstreit über die Schadenshöhe kommt, fehlt dem Kostenvoranschlag die Überzeugungskraft vor Gericht. Er dokumentiert zwar den geschätzten Preis der Reparatur, aber nicht den Zustand des Fahrzeugs und belegt auch nicht, dass die Schäden tatsächlich von dem Unfall stammen. Weiter trifft er auch keine Aussage über die Wertminderung des Fahrzeugs durch den Unfall. Diese ist jedoch relevant für den Preis, wenn Sie das Auto verkaufen.


Was das Gutachten enthält

Ein von einem KFZ Sachverständigen erstelltes Gutachten enthält Fotos der Schäden, durch die diese auch nach der Reparatur des Autos noch vor Gericht belegt werden können. In ihm erhalten Sie nicht nur eine finanzielle Beurteilung der Schadenshöhe, sondern auch die Erklärung des Experten zur Entstehung des Schadens und seine Rückschlüsse über den Unfallhergang. Es trifft Aussagen über den Wiederbeschaffungswert und den für den Verkauf relevanten Restwert des Autos, sowie über die voraussichtliche Reparaturdauer. Letztere belegt wie lange Sie aufgrund des Unfalls auf die Nutzung Ihres Autos verzichten müssen. Auch dafür steht Ihnen eine Entschädigung oder Ersatzleistung zu.

Der Artikel "Unerlässlich: KFZ-Sachverständiger bei einem Unfall" wurde am 18.07.2019 in der Kategorie Ratgeber von Redaktion mit den Stichwörtern Unerlässlich: KFZ-Sachverständiger bei einem Unfall, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Unerlässlich: KFZ-Sachverständiger bei einem Unfall

Weitere Meldungen

22. August 2019

Opel setzt den Rallye-Sport unter Strom

Ein elektrisches Gegenstück zur Formel 1 gibt es schon. Seit einigen Jahren elektrisiert die Formel E die Fans rund ...