News

Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Lamous(TM) künstliches Veloursleder

17. Juli 2019, 13:00 Uhr
pr-gateway
Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Lamous(TM) künstliches Veloursleder
Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Lamous(TM) künstliches Veloursleder
Düsseldorf, 17.

Düsseldorf, 17. Juli 2019 - Asahi Kasei erweitert die Produktionskapazität für Lamous(TM) im Werk Nobeoka, Präfektur Miyazaki, Japan, um vier Millionen m²/Jahr. Nach Fertigstellung im Jahr 2021 beläuft sich die Gesamtproduktionskapazität auf 14 Millionen m²/Jahr. In Europa wird Lamous(TM) von der italienischen Firma Miko gefärbt und unter dem Markennamen Dinamica(TM) vertrieben.

Lamous(TM) ist ein hochwertiges künstliches Veloursleder mit einer einzigartigen dreilagigen Mikrostruktur. Dank der luxuriösen, glatten Textur, Designflexibilität sowie der hervorragenden Umwelteigenschaften findet sich der Stoff in vielen Anwendungen wie Automobilinnenräumen, Möbelpolstern, IT-Zubehör oder auch Bekleidung.

Weltweit verzeichnet Lamous(TM) ein besonders starkes Nachfragewachstum bei Fahrzeuginnenausstattungen und IT-Zubehör. Mit dem Kapazitätsausbau baut Asahi Kasei seine Position in diesem Wachstumsmarkt weiter aus.

Die Produktionskapazität im Werk in Nobeoka, Präfektur Miyazaki, Japan, wird derzeit von sechs Millionen m²/Jahr auf zehn Millionen m²/Jahr erhöht. Ab dem zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (April 2019 - März 2020) steigt das Produktionsvolumen von dann zehn Millionen m²/Jahr noch einmal auf 14 Millionen m²/Jahr. Die Inbetriebnahme der Anlage mit der maximalen Kapazität ist für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2021 (April 2021 - März 2022) geplant.

Koushiro Kudou, Präsident der Strategic Business Unit "Performance Products" bei Asahi Kasei, kommentierte den Kapazitätsausbau: "Asahi Kasei ist entschlossen, zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beizutragen. In Europa wird Lamous(TM) vom italienischen Unternehmen Miko gefärbt und unter dem Markennamen Dinamica(TM) hauptsächlich als Material für den Automobilinnenraum vermarktet. Lamous(TM) besteht zum Teil aus recyceltem Polyester und wird mit wasserbasiertem Polyurethan verarbeitet, was es zu einem umweltfreundlicheren Material macht. Mit nachhaltigen Produkten und Technologien wird unser Lamous(TM)-Geschäft weiter zum wachsenden Markt für Kunstleder beitragen."

Zu Lamous(TM)
Das dreilagig strukturierte Lamous(TM) besteht aus Vorder-, Rücken- und Kernschichten. Sie sind dreidimensional mit Mikrofasern verstrickt und die Kernschicht besteht aus einem feinen, speziell gewebten Gewebe namens "scrim", das die Festigkeit und Formstabilität verbessert. Die Imprägnierung mit wasserbasiertem Polyurethan verleiht dem Material eine weiche und hochflexible Textur.

Bildquelle: @Asahi Kasei

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://www.asahi-kasei.eu/



Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Der Artikel "Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Lamous(TM) künstliches Veloursleder" wurde am 17.07.2019 in der Kategorie News von pr-gateway mit den Stichwörtern Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Lamous(TM) künstliches Veloursleder, News, veröffentlicht.



Pressetexte verbreiten

Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 29,99 €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

Asahi Kasei erhöht die Produktionskapazität für Lamous(TM) künstliches Veloursleder

Weitere Meldungen

23. August 2019

Caravan-Premiere: Citroen mit Musketier-Umbau

Manche Reisemobile haben lange Namen. Das gilt zum Beispiel für den "Citroen Pössl Campster Cult mit Musketier ...