Sicherheit

KBA warnt vor Kindersitzen

15. Juli 2019, 15:21 Uhr
Rudolf Huber 2
KBA warnt vor Kindersitzen
mid Groß-Gerau - Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor der Verwendung dieser Kindersitze des Herstellers Jiangsu Best Baby Carseat. KBA
2 Bilder
Das kann gefährlich werden: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor der Benutzung von Kindersitzen des Herstellers Jiangsu Best Baby Carseat vom Typ BBC-A72. 'Die Kindersitze entsprechen nicht den Vorschriften der ECE-R44', so die Behörde.


Das kann gefährlich werden: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor der Benutzung von Kindersitzen des Herstellers Jiangsu Best Baby Carseat vom Typ BBC-A72. "Die Kindersitze entsprechen nicht den Vorschriften der ECE-R44", so die Behörde.

Im schlimmsten Fall könnte das bei Unfällen zu einer erhöhten Verletzungsgefahr beim gesicherten Kind führen. Ein KBA-Sprecher: "Die Sitze sind anhand der Genehmigungsnummer E1 04301367 auf dem ECE-Label eindeutig zu identifizieren." Vertrieben werden sie unter den Fabrik- und Markennamen Osann und Bambisol. Die Firma Osann führt bereits einen Rückruf durch.

Besitzer dieser Kindersitze werden von KBA dringend aufgefordert, diese nicht weiter zu verwenden.

Der Artikel "KBA warnt vor Kindersitzen" wurde am 15.07.2019 in der Kategorie Rückrufe von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Sicherheit, Kinder, Kindersitze, Rückrufaktion, Kurzmeldung, Rückruf, veröffentlicht.

Sicherheit, Kinder, Kindersitze, Rückrufaktion, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

22. August 2019

Opel setzt den Rallye-Sport unter Strom

Ein elektrisches Gegenstück zur Formel 1 gibt es schon. Seit einigen Jahren elektrisiert die Formel E die Fans rund ...