Kraftstoffe

ADAC: Benzinpreis ist zu hoch

5. Juni 2019, 13:10 Uhr
ampnet
ADAC: Benzinpreis ist zu hoch
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC
Die Kraftstoffpreise sind wieder leicht gesunken.

Die Kraftstoffpreise sind wieder leicht gesunken. Laut aktueller Auswertung des ADAC verbilligte sich Super E10 gegenüber der Vorwoche im Bundesdurchschnitt um 1,1 Cent auf 1,514 Euro je Liter. Für einen Liter Diesel mussten Autofahrer im Mittel 1,282 Euro bezahlen, ein Rückgang um 1,5 Cent. Nach Einschätzung des ADAC sind diese Preise ,,weiterhin deutlich überhöht".

Benzin ist immer noch fast 20 Cent pro Liter teurer als im Februar. Angesichts der in den letzten Tagen auf 62 Dollar je Barrel eingebrochenen Rohölnotierungen - ein Stand, der zum Teil unter den Werten von Februar liegt - wäre ein wesentlich stärkerer Rückgang angemessen, meint der Automobilclub. (ampnet/jri)

Der Artikel "ADAC: Benzinpreis ist zu hoch" wurde am 05.06.2019 in der Kategorie Kraftstoffe von ampnet mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

Aktuelle Spritpreise

ADAC, Kraftstoffpreise

Weitere Meldungen

18. Oktober 2019

Captur Nummer zwei: Rundum gereift

Eineinhalb Millionen Autokäufer können nicht irren: Am Renault Captur, 2013 eingeführt, muss einfach etwas dran ...