Verkehrsunfälle

Deutlich mehr Verkehrstote

24. Mai 2019, 15:58 Uhr
Ralf Loweg
Deutlich mehr Verkehrstote
mid Groß-Gerau - 232 Menschen sind im März 2019 auf deutschen Straßen ums Leben gekommen. DVR
232 Menschen sind nach vorläufigen Ergebnissen im März 2019 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, sind das 19 Personen oder 8,9 Prozent mehr als im März 2018.


232 Menschen sind nach vorläufigen Ergebnissen im März 2019 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sind das 19 Personen oder 8,9 Prozent mehr als im März 2018. Auch die Zahl der Verletzten ist gestiegen, um 5,1 Prozent auf rund 27.000.

Im ersten Quartal 2019 erfasste die Polizei rund 617.500 Straßenverkehrsunfälle. Das entspricht einem Zuwachs von 0,8 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Darunter waren 58.700 Unfälle mit Personenschaden (+2,0 Prozent), bei denen 633 Menschen getötet wurden.

Damit blieb die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres 2018 nahezu gleich (+0,3 Prozent). Die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr nahm um 0,4 Prozent zu, auf rund 76.100.

Der Artikel "Deutlich mehr Verkehrstote" wurde am 24.05.2019 in der Kategorie News von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Verkehrsunfälle, Verkehrssicherheit, Statistik, News, veröffentlicht.

Verkehrsunfälle, Verkehrssicherheit, Statistik

Weitere Meldungen

19. Juni 2019

BMW schickt das 8er Gran Coupé ins Rennen

BMW schickt das 8er Gran Coupé ins Rennen gegen die namhafte Konkurrenz: Der viertürige Sportwagen tritt ab Herbst ...