Flug

Wenn das Handgepäck im Frachtraum landet

13. Mai 2019, 14:11 Uhr
Rudolf Huber
Wenn das Handgepäck im Frachtraum landet
mid Groß-Gerau - In vielen Flugzeugen platzen die Staufächer aus allen Nähten. Andreas Wiese / Düsseldorf International
Wenn im Flieger alle Stauräume gefüllt sind, wandert überschüssiges Handgepäck oft zwangsweise in den Frachtraum. Doch das kann zum Problem werden.

Wenn im Flieger alle Stauräume gefüllt sind, wandert überschüssiges Handgepäck oft zwangsweise in den Frachtraum. Doch das kann zum Problem werden.

"Für Wertgegenstände kann das fatale Folgen haben", heißt es beim Fluggastrechte-Portal FairPlain. Denn in den Allgemeinen Beförderungsbedingungen steht, dass Wertgegenstände, Medikamente, Dokumente, Fotoausrüstung, Sonnenbrillen, Wohnungsschlüssel und technische Geräte mit Lithiumbatterien im Handgepäck befördert werden müssen.

"Befinden sich diese Gegenstände im aufgegebenen Gepäck, kann die Fluggesellschaft bei Verlust oder Beschädigung die Haftung ablehnen", so ein Experte. Einige Luftfahrtunternehmen sind der Ansicht, dass das auch für Handgepäck gilt, das gegen den Willen des Passagiers wegen Platzmangels in den Frachtraum gewandert ist. Laut FairPlane könne das aber nur zutreffen, wenn der Fluggast, ehe ihm das Handgepäck abgenommen wurde, die Möglichkeit hatte, solche Wertgegenstände mit in die Kabine zu nehmen. War das nicht der Fall, müsse die Airline auch für diese Gegenstände nach den Bestimmungen des Montrealer Übereinkommens in Höhe von bis zu 1.350 Euro haften.

Der Artikel "Wenn das Handgepäck im Frachtraum landet" wurde am 13.05.2019 in der Kategorie Ratgeber von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Flug, Flugzeug, Flughafen, Gepäck, Ratgeber, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Flug, Flugzeug, Flughafen, Gepäck, Ratgeber

Weitere Meldungen

24. Mai 2019

''O-Team Zafira Life'': Auto für Leinwand-Helden

Dieser Opel macht dem legendären A-Team aus Hollywood alle Ehre. Der Rüsselsheimer Autohersteller hat jetzt ein ganz ...