Auto

Polestar ist offen für Innovationen

7. Mai 2019, 14:38 Uhr
Mirko Stepan
Polestar ist offen für Innovationen
mid Groß-Gerau - Beim Polestar 2 sollen Android-Entwickler die Weiterentwicklung des Infotainment-Systems übernehmen und so Innovationen vorantreiben. Polestar 2
Polestar, der Volvo-Ableger für E-Mobilität, will das Infotainment in der Autobranche revolutionieren. Mittendrin statt nur dabei, lautet die Devise.


Polestar, der Volvo-Ableger für E-Mobilität, will das Infotainment in der Autobranche revolutionieren. Mittendrin statt nur dabei, lautet die Devise.

Android-Entwickler sollen auf der neuen Plattform "developer.polestar.com" eigene Konzepte vermarkten mit dem Ziel, das Infotainment weiterzuentwickeln.
"Die Android-Plattform, die wir mit dem Polestar 2 einführen, hat so viel Innovationspotenzial, dass wir sofort die Chance erkannt haben, mit der Entwicklergemeinschaft in Kontakt zu treten", erklärte Polestar CEO Thomas Ingenlath im Vorfeld seiner Rede auf der Google I/O. "Zusammen mit Google hat unser eigenes Digital-Team eine spannende Schnittstelle im Auto geschaffen."

Wie gut der Open-Source-Ansatz, bei dem die breite Masse gemeinsam an einem Projekt arbeitet und entwickelt, in der Autoindustrie Fuß fassen wird, bleibt abzuwarten. Klar ist: Volvo hat bei spannenden Entwicklungen schon oft einen guten Riecher bewiesen.

Der Artikel "Polestar ist offen für Innovationen" wurde am 07.05.2019 in der Kategorie New Mobility von Mirko Stepan mit den Stichwörtern Auto, Infotainment, Entwicklung, Software-Update, Elektroauto, New Mobility, veröffentlicht.

Auto, Infotainment, Entwicklung, Software-Update, Elektroauto

Weitere Meldungen

29. Mai 2020

Die mid-Zeitreise: Nissan Almera: Den gibt der Vater seiner Familie

Am 20. November 1995 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 40. Jahrgang über den Nissan Almera.Auf Sunny ...