Logistik

Brummis mit Brennstoffzellen

24. April 2019, 11:43 Uhr
Rudolf Huber
Brummis mit Brennstoffzellen
mid Groß-Gerau - Saubere Sache: Die Brummis mit Brennstoffzellenantrieb von Toyota stoßen reinen Wasserdampf aus. Toyota
482 Kilometer schafft die jüngste Generation eines wasserstoffgetriebenen Trucks des US-Spezialisten Kenworth mit einer Tankfüllung. Ende 2019 sollen die ersten Fuel Cell Electric Trucks (FCET) in den USA regulär beim Güterumschlag in und um die Häfen im kalifornischen Long Beach und Los Angeles eingesetzt werden.

482 Kilometer schafft die jüngste Generation eines wasserstoffgetriebenen Trucks des US-Spezialisten Kenworth mit einer Tankfüllung. Ende 2019 sollen die ersten Fuel Cell Electric Trucks (FCET) in den USA regulär beim Güterumschlag in und um die Häfen im kalifornischen Long Beach und Los Angeles eingesetzt werden.

In den Brummis steckt die Brennstoffzellentechnik von Toyota, wie sie schon im Mirai zum Einsatz kommt. Der ursprüngliche "Alpha"- und der weiterentwickelte "Beta"-Truck haben bereits mehr als 22.500 Testkilometer abgespult. Auch im Frachtverkehr von Toyota Logistics Services und vom Paketzusteller UPS werden die Brennstoffzellen-Brummis genutzt.

Der Artikel "Brummis mit Brennstoffzellen" wurde am 24.04.2019 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Lkw, Logistik, Wasserstoff, Brennstoffzelle, Kurzmeldung, News, veröffentlicht.

Lkw, Logistik, Wasserstoff, Brennstoffzelle, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

24. Mai 2019

''O-Team Zafira Life'': Auto für Leinwand-Helden

Dieser Opel macht dem legendären A-Team aus Hollywood alle Ehre. Der Rüsselsheimer Autohersteller hat jetzt ein ganz ...