News

Umwelt und Industrie 4.0: Automobilindustrie vor großen Herausforderungen

22. April 2019
Redaktion
Umwelt und Industrie 4.0: Automobilindustrie vor großen Herausforderungen
Im Autobau geben Industrie-Roboter schon längst den Takt vor. Seat
Die deutschen Autohersteller kämpfen momentan um ihren guten Ruf. Der Dieselskandal bei Konzernen wie VW hat einen enormen Imageschaden verursacht. Zugleich hinken sie bei der Entwicklung von Elektroautos hinterher. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Die Unternehmen nutzen zunehmend die Chancen der Industrie 4.0.

Der Abgasskandal will nicht enden: Im September 2015 begann er mit der Meldung, dass VW die Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerung manipuliert hatte. Seitdem vergeht kaum eine Woche ohne negative Schlagzeile. Erst Mitte April beschuldigte das Kraftfahrt-Bundesamt Daimler, bei weiteren 60.000 SUVs geschummelt zu haben. Das schadet dem Ruf und kostet viel Geld. Allein VW stemmt einen finanziellen Schaden von 28,2 Milliarden Euro, unter anderem aufgrund US-Bußgeldern.

Experten der Automobilindustrie und Aktienanalysten sind sich einig: Die deutschen Hersteller müssen den Dieselskandal endlich überwinden und dürfen bei ökologischen Themen nicht den Anschluss an den Weltmarkt verlieren. Der Skandal hat zwei Facetten: Erstens nehmen Kunden den Konzernen den Betrug übel. Zweitens steigt das ökologische Bewusstsein in der Bevölkerung, das zeigt sich an der Empörung über die Feinstaubbelastung. Viele Verbraucher wünschen sich eine ökologische, individuelle Mobilität. Im Weltvergleich schneiden deutsche Produzenten bei Elektroautos bisher schlecht ab, sie haben die Nachfrage zu lange unterschätzt. Nun bedarf es umfangreicher Investitionen.

Industrie 4.0: die Digitalisierung der Produktion

Viel besser sieht es in Deutschland bei der zweiten Herausforderung an eine innovative Automobilproduktion aus: Die Hersteller treiben die Entwicklung zur Industrie 4.0 konsequent voran, das gilt auch für Zulieferer wie Knauf Automotive Experten bezeichnen die deutsche Automobilindustrie bei der Digitalisierung als weltweit führend. Die Industrie 4.0 bietet zahlreiche Vorteile, die zu mehr Effizienz in den Betriebsabläufen und damit einer höheren Produktivität führt. Zudem ermöglicht sie, zielgenauer auf Kundenwünsche einzugehen. Vernetzung, Auswertung von Big Data, Einsatz von künstlicher Intelligenz und von 3-D-Druckern: Der Autosektor befindet sich mitten in einem rasanten Wandel, den die deutschen Markenhersteller vorantreiben.

Der Artikel "Umwelt und Industrie 4.0: Automobilindustrie vor großen Herausforderungen" wurde am 22.04.2019 in der Kategorie News von Redaktion mit den Stichwörtern Umwelt und Industrie 4.0: Automobilindustrie vor großen Herausforderungen, News, veröffentlicht.

Umwelt und Industrie 4.0: Automobilindustrie vor großen Herausforderungen

Weitere Meldungen