Auto

Gelbe Engel im Dauereinsatz

12. Februar 2019, 11:25 Uhr
Mirko Stepan
Gelbe Engel im Dauereinsatz
mid Groß-Gerau - Wenn's unterwegs klemmt, dann ist es laut ADAC-Statistik in vier von zehn Fällen die Batterie. ADAC
Knapp vier Millionen Einsätze 2018 sind in der Bilanz der ADAC-Pannendienste zu finden. Die sogenannten Gelben Engel sind damit im vergangenen Jahr fast 11.000 Mal pro Tag ausgerückt. 400 Einsätze gingen auf das Konto streikender Elektroautos.


Knapp vier Millionen Einsätze 2018 sind in der Bilanz der ADAC-Pannendienste zu finden. Die sogenannten Gelben Engel sind damit im vergangenen Jahr fast 11.000 Mal pro Tag ausgerückt. 400 Einsätze gingen auf das Konto streikender Elektroautos.

Die arbeitsreichsten Tage für die 1.737 Pannenhelfer und Mobilitätspartner des ADAC waren der 26. Februar 2018 mit 24.065 Hilfeeinsätzen und der 28. Februar mit 23.209 Einsätzen.

Nach Schäden oder Fehlfunktionen der Autobatterie - 42 Prozent aller Pannen-Notrufe gehen auf deren Konto - stehen Motor und Motormanagement mit zusammen 19 Prozent und Lenkung, Karosserie, Bremsen, Fahrwerk und Antrieb mit insgesamt 14 Prozent in der Pannenstatistik.

Immer beliebter bei liegengebliebenen ADAC-Mitgliedern ist die App, die 2018 160.000 Mal für Notrufe genutzt wurde. Die meisten Autofahrer nutzen allerdings ganz klassisch die Kurzwahl "222222".

Der Artikel "Gelbe Engel im Dauereinsatz" wurde am 12.02.2019 in der Kategorie News von Mirko Stepan mit den Stichwörtern Auto, Pannenhilfe, Unfall, Werkstatt, News, veröffentlicht.

Auto, Pannenhilfe, Unfall, Werkstatt

Weitere Meldungen

24. April 2019

Die Supersportwagen kommen

Nach der langen Winterpause steht die Startampel im ADAC GT Masters jetzt wieder auf Grün. Eröffnet wird die neue ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus