Motorsport

Porsche Carrera Cup: Mit Vollgas zum Jubiläum

30. November 2018, 16:10 Uhr
Ralf Loweg 2
2Porsche Carrera Cup: Mit Vollgas zum Jubiläum
mid Groß-Gerau - Volle Starterfelder und jede Menschen Action: Der Porsche Carrera Cup fährt seiner 30. Saison entgegen. Porsche
2 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
30 Jahre und kein bisschen leise: Schon jetzt wirft die große Jubiläums-Saison des Porsche Carrera Cup ihre Schatten. 2019 werden im schnellsten Markenpokal Deutschlands insgesamt 16 Läufe im Rahmen des ADAC GT Masters sowie der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) ausgetragen.


30 Jahre und kein bisschen leise: Schon jetzt wirft die große Jubiläums-Saison des Porsche Carrera Cup ihre Schatten. 2019 werden im schnellsten Markenpokal Deutschlands insgesamt 16 Läufe im Rahmen des ADAC GT Masters sowie der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) ausgetragen.

Der Rennkalender setzt sich aus insgesamt acht Veranstaltungen mit jeweils zwei Rennen zusammen. Dazu kommt ein zweitägiger Test vor Saisonbeginn. Sechsmal gehört der Porsche Carrera Cup Deutschland zum Programm des ADAC GT Masters. Neben den Rennen auf dem Nürburgring, dem Hockenheimring und dem Sachsenring geht es für das Fahrerfeld an drei Wochenenden ins Ausland. Stationen sind Most in Tschechien, Spielberg in Österreich sowie das niederländische Zandvoort.

Gleich zweimal startet der Carrera Cup im Rahmen der DTM. Zum Saisonauftakt auf dem Hockenheimring und auf dem traditionsreichen Norisring in Nürnberg. Bei jedem Event werden je ein Sprintrennen am Samstag und Sonntag ausgetragen. Die Rennen dauern 30 Minuten.

Auch der Nachwuchs kommt in dem Markenpokal nicht kurz: Mit dem Talent Pool präsentierte der Carrera Cup in der vergangenen Saison ein komplett neues Nachwuchsprogramm. 16 aufstrebende Talente profitierten von einer umfangreichen Förderung. 2019 wird das Konzept, das unter anderem eine intensive Betreuung durch den erfahrenen Porsche-Profi Wolf Henzler, Fitnesstests, individualisierte Trainingspläne, Mental- und Medientrainings sowie kostenfreie Reifensätze enthält, konsequent weiterentwickelt. Dazu wird die Anzahl der Teilnehmer begrenzt und Qualität sowie Umfang der Unterstützung gleichzeitig deutlich gesteigert.

"Unser Ziel ist es, die Position des Porsche Carrera Cup Deutschland als die top GT-Nachwuchsserie im deutschsprachigen Raum weiter auszubauen. Der Talent Pool ist dabei ein wichtiger Baustein, daher werden wir weiter daran arbeiten, das Programm optimal auf die Bedürfnisse der Nachwuchstalente abzustimmen", erklärt Oliver Köppen, Projektleiter des Porsche Carrera Cup Deutschland.

Alle Rennen werden in voller Länge auf Sport 1 ausgestrahlt. Die Rennen werden außerdem im Internet auf porsche.de/carreracup sowie auf einer Vielzahl anderer Onlineplattformen live übertragen.

"30 Jahre sind ein Meilenstein, den nur wenige Rennserien erreichen", sagt Dr. Frank-Steffen Walliser, Leiter Motorsport und GT-Fahrzeuge. "Ganz besonders freut uns, dass der Porsche Carrera Cup Deutschland auch nach so langer Zeit keinerlei Alterserscheinungen zeigt, sondern - ganz im Gegenteil - zum Start in seine Jubiläumssaison bestens aufgestellt ist."

Rennkalender Porsche Carrera Cup Deutschland 2019:

09.04.-10.04.2019, Autodrom Most, offizieller Test
03.05.-05.05.2019, Hockenheimring (DTM), Rennen 1+2
17.05.-19.05.2019, Autodrom Most (ADAC GT Masters), Rennen 3+4
07.06.-09.06.2019, Red Bull Ring (ADAC GT Masters), Rennen 5+6
05.07.-07.07.2019, Norisring (DTM), Rennen 7+8
09.08.-11.08.2019, Circuit Zandvoort (ADAC GT Masters), Rennen 9+10
16.08.-18.08.2019, Nürburgring (ADAC GT Masters), Rennen 11+12
13.09.-15.09.2019, Hockenheimring (ADAC GT Masters), Rennen 13+14
27.09.-29.09.2019, Sachsenring (ADAC GT Masters), Rennen 15+16

Ralf Loweg / mid

Der Artikel "Porsche Carrera Cup: Mit Vollgas zum Jubiläum" wurde am 30.11.2018 in der Kategorie Neuheiten von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Motorsport, Markenpokal, Sportwagen, Vorstellung, veröffentlicht.

Motorsport, Markenpokal, Sportwagen

Weitere Meldungen

12. Dezember 2018

Brabus stellt die G-Klasse auf Portalachsen

Auf Basis des Mercedes G 63 entstehen bei Brabus in Bottrop zehn Offroad-Fahrzeuge. Unter dem Namen Brabus 700 4x4² ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus