News

Porsche testet Car-Sharing-Angebot in den USA

13. September 2018, 15:25 Uhr
ampnet
Porsche testet Car-Sharing-Angebot in den USA
Porsche startet in den USA versuchsweise das Car-Sharing-Angebot ,,Host" mit Fahrzeugen von Privatkunden. Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche
Porsche startet in den USA ein Pilotprojekt für Car-Sharing.

Porsche startet in den USA ein Pilotprojekt für Car-Sharing. Das Angebot ,,Host" ermöglicht Nutzern kurzfristigen Zugriff auf Porsche-Fahrzeuge von anderen Privatpersonen. Porsche Host wird ab 8. Oktober in Los Angeles und San Francisco über die App und die Website des Projektpartners Turo verfügbar sein. Die Mietdauer kann einen Tag bis einen Monat betragen.

Turo wurde 2009 gegründet und hat seinen Sitz in San Francisco. Es ist ein Carsharing-Marktplatz, über den Reisende von Privatpersonen Autos mieten können. Die Fahrzeuge im Programm ,,Porsche Host" gehören Porsche-Kunden, die eigens dafür geschult worden sind, den Mietern ihres Autos auch das entsprechende Sportwagengefühl der Marke zu bieten.

Nach Einführung des Abo-Modells ,,Porsche Passport" im vergangenen Jahr ist dieses Angebot der nächste Schritt in der Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte. (ampnet/jri)

Der Artikel "Porsche testet Car-Sharing-Angebot in den USA" wurde am 13.09.2018 in der Kategorie News von ampnet mit den Stichwörtern Porsche, Host, Sharing, News, veröffentlicht.

Porsche, Host, Sharing

Weitere Meldungen

18. November 2018

Vansports geht jetzt auch den Sprinter an

Mit seiner Marke Vansports.de hat sich Hartmann aus Neuss auf die Veredlung von leichten Nutzfahrzeugen aus dem Hause ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus