Ratgeber

Ausbildung zum Kfz-Sachverständiger

31. August 2018
Redaktion
Ausbildung zum Kfz-Sachverständiger
@ Anyusha (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
.

Das Berufsfeld eines Kfz-Sachverständigen ist sehr umfangreich und abwechslungsreich, denn jeder Unfall oder auch jedes Fahrzeug unterscheidet sich vom anderen.
Außerdem lernt man in diesem Beruf viele verschiedene Menschen und Persönlichkeiten kennen und hat so nie ein monotones Arbeitsumfeld.
Die Tätigkeit eines Kfz-Sachverständigen verlangt demnach eine hohe Bereitschaft zur Weiterbildung, um bei Gesetzen und technischen Veränderungen immer auf dem Laufenden zu sein und akkurate Expertisen abgeben zu können.

Die Aufgaben als Kfz-Sachverständiger

Die Aufgaben eines Kfz-Sachverständigen beinhalten sowohl die Schadensfeststellung und -bewertung, die Rekonstruktion von Unfallhergängen als auch die Bewertung der Reparaturmöglichkeit und -würdigkeit bei den verunfallten Fahrzeugen.
Dazu steht ihm eine Vielzahl an technischen Hilfsmitteln zur Verfügung, die den Arbeitsalltag erleichtern.
Kfz-Sachverständiger arbeiten sowohl vor Ort in den Werkstätten oder an Unfallschauplätzen als auch im Büro vor dem Computer.

Werkzeuge des Kfz-Sachverständiger

Kfz-Sachverständiger müssen im Umgang mit Mess-, Prüf- und Testgeräten genauso geschult und geübt sein wie mit dem Umgang mit Digitalkameras und Computern.

Je nach Unfall werden auch Röntgen- oder Lasergeräte eingesetzt, um den Unfallhergang rekonstruieren zu können. Außerdem müssen sie Datenbanken und Protokolle erstellen können sowie technische Texte, Handbücher und Gesetzestexte lesen und verstehen können.

Diese und weitere Fähigkeiten erwerben die Teilnehmer einer Ausbildung zum Kfz Sachverständigen in einem 5-tages Seminar des Ausbildungs- und Kompetenz-Centers modal.


Das Arbeitsumfeld eines Kfz-Sachverständigen

Kfz-Sachverständige arbeiten meist vor Ort in Werkstätten oder an den jeweiligen Unfallorten, um Schäden und Unfallursachen feststellen zu können und mit den Werkstätten die anfallenden Reparaturkosten zu erheben.
Für administrative Tätigkeiten steht einem Kfz-Sachverständigen in den meisten Fällen ein Büro zur Verfügung.
Dort arbeitet er oftmals im Team und hat außerdem Kontakt zu Versicherungen, Behörden, Werkstätten und eventuell auch zu Richtern und Rechtsanwälten.

Ein paar der wichtigsten Aufgaben eines Kfz-Sachverständigen im Überblick

Kfz-Sachverständige begutachten und bewerten Kraftfahrzeuge, Anhänger, Wohnwagen und ähnliche Fahrzeuge.
Zu ihren Hauptaufgaben gehört das Fotografieren und Dokumentieren von Schäden im Detail.
Das Begutachten und Festhalten von Reifenprofilen, Prüfplaketten und etwaiger Bagatellschäden gehört ebenso zu den Aufgaben eines Kfz-Sachverständigen, ebenso das Eintragen der Ergebnisse in Listen, Protokolle und Datenbanken.
Ein Kfz-Sachverständiger muss die gesammelten Ergebnisse in Gutachten und Berichten zusammenfassen können und diese dann an Behörden und Versicherungen weitergeben.
Wenn Sie als gerichtlich vereideter Kfz-Sachverständiger arbeiten, gehören natürlich auch Gerichtsgutachten und Expertisen bei Verhandlungen zu Ihren Aufgaben.

Unternehmen, die Kfz-Sachverständige beschäftigen

Als Kfz-Sachverständiger können Sie bei den verschiedensten Institutionen arbeiten.
Automobilclubs beschäftigen genauso Kfz-Sachverständige wie auch Versicherungsunternehmen, Ämter und Behörden.
Gerichtlich vereidigte Kfz-Sachverständige werden meist bei Bezirks- und Landesgerichten als Experten in Unfallfragen beschäftigt.
Aber auch Prüfinstitute wie zum Beispiel der TÜV haben Kfz-Sachverständige angestellt, um bei Fragen zu Zeitwert oder ähnlichem Auskunft geben zu können.
Es ist aber auch möglich, sich als Kfz-Sachverständiger freiberuflich zu betätigen und für die unterschiedlichsten Unternehmen tätig zu werden.

Als Erweiterung zur Kfz-Sachverständiger-Ausbildung besteht die Möglichkeit, sich bei Gericht als Gutachter vereidigen zu lassen.
Bei Gericht dienen Ihre Ermittlungen als Beweis bei Verhandlungen.
Diese Tätigkeit ist nach diversen Schulungen, bestandener Abschlussprüfung und anschließender Vereidigung möglich.

Der Artikel "Ausbildung zum Kfz-Sachverständiger" wurde am 31.08.2018 in der Kategorie Ratgeber von Redaktion mit den Stichwörtern Ausbildung zum Kfz-Sachverständiger, Tipp & Infos, veröffentlicht.

ANZEIGE

Ausbildung zum Kfz-Sachverständiger

Weitere Meldungen

20. September 2018

VW macht das E-Bike zur Chefsache

Wenn es darum geht, nachhaltige Mobilität zu demonstrieren, tritt bei VW der Chef auch mal selbst in die Pedale. Auf ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus