Auto

Höchste Brandgefahr beim Parken

10. August 2018, 11:10 Uhr
Rudolf Huber
Höchste Brandgefahr beim Parken
mid Groß-Gerau - Im Dekra-Test dauert es nur wenige Sekunden, bis der heiße Kat das trockene Gras in Brand gesetzt hatte. Dekra
Es ist schnell passiert - und die Folgen können dramatisch sein: Unachtsam geparkte Autos sind immer wieder Auslöser zum Teil verheerender Brände, weil die heißen Katalysatoren am Fahrzeugboden etwa das Gras in knochentrockenen Wiesen in Brand gesetzt haben.


Es ist schnell passiert - und die Folgen können dramatisch sein: Unachtsam geparkte Autos sind immer wieder Auslöser zum Teil verheerender Brände, weil die heißen Katalysatoren am Fahrzeugboden etwa das Gras in wegen der Hitze knochentrockenen Wiesen in Brand gesetzt haben.

Bei einem Test der Dekra auf einer trockenen Böschung verursachte ein heißer Kat innerhalb von Sekunden ein Feuer, das anschließend auf das komplette Fahrzeug übergriff. "Das Problem kann beim Parken auf ausgetrockneten Wiesen und Feldern, aber auch am Straßenrand auftreten", heißt es.

Begünstigt wird das Entstehen eines Brandes durch hoch stehende, trockene Gräser, hohe Außentemperaturen und einen geringen Abstand zwischen Fahrzeug und Untergrund. Bei tiefer gelegten Fahrzeugen oder unebenem Boden sollte man doppelt aufpassen.

Der Artikel "Höchste Brandgefahr beim Parken" wurde am 10.08.2018 in der Kategorie Ratgeber von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Katalysator, Feuerlöscher, Parken, Ratgeber, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Auto, Katalysator, Feuerlöscher, Parken, Ratgeber

Weitere Meldungen

12. Dezember 2018

Brabus stellt die G-Klasse auf Portalachsen

Auf Basis des Mercedes G 63 entstehen bei Brabus in Bottrop zehn Offroad-Fahrzeuge. Unter dem Namen Brabus 700 4x4² ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus