Tuning

Motorrad Umbau und Tuning

5. Juli 2018
Redaktion
Motorrad Umbau und Tuning
@ SplitShire (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Reifen Autoteile
Tuning am Motorrad ist den meisten Bikern eine Herzensangelegenheit.

Tuning am Motorrad ist den meisten Bikern eine Herzensangelegenheit. Damit es am Ende keine bösen Überraschungen gibt, sollten sich Motorradfahrer grundlegend zu dem Thema informieren.

Unbedingt notwendig: Offizielle Erlaubnis

Wer sein Motorrad tunen möchte, kann dies grundsätzlich tun, allerdings sollte dies nie auf Kosten der Sicherheit geschehen. Manche Veränderungen machen es notwendig, dass der TÜV ein Gutachten erstellt, und zwar dann, wenn der Motorradbesitzer andere Teile verwenden möchte, als die vom Hersteller angebotenen. Was genau zu tun ist, wenn ein Motorrad getunt wird, beschreibt der TÜV Süd auf seiner Internetseite. Zubehör für den Motorsport gibt es beispielsweise bei Hild-Tuning. Im Onlineshop dieses Anbieters gibt es alles von A wie Auspuff bis Z wie Zusatzinstrumente.

Die Unterlagen

Ganz oben auf der Wunschliste stehen häufig Katalysatoren. Dabei ist Vorsicht geboten. Je nach Auspuffanlage sind diese unterschiedlich gebaut. Wer da nicht aufpasst, riskiert nicht nur die gültige Zulassung des Motorrads, sondern auch seinen Versicherungsschutz. Schon vor dem geplanten Umbau sollten Interessierte daher zunächst beim TÜV, einer Vertragswerkstatt oder beim Hersteller nachfragen, ob ein Gutachten notwendig ist und welche Unterlagen erforderlich sind. Um unnötige Risiken zu vermeiden, nimmt am besten eine Vertragswerkstatt die gewünschten Modifikationen vor.

Ein besonderes Risiko: Die Vergrößerung des Hubraums

Sehr beliebt, um die Leistungsfähigkeit eines Motors zu verbessern, ist die Hubraumvergrößerung mithilfe der Modifikation der Zylinderbüchse. Dabei kann sich allerdings leicht die Laufbahn verziehen. Neuere Motoren haben überdies eine normale Laufbüchse. Dann ist es ausreichend, den Zylinder aufzubohren, um für mehr Hubraum zu sorgen. Anschließend ist allerdings die Beschichtung zu erneuern, was sehr kostenintensiv sein kann. Eine Alternative dazu ist die Verbesserung des Kurbelwellenhubs. Da hierbei der Kolben auszuwechseln ist, ist professioneller Rat zu empfehlen.

Erhöhte Unfallgefahr durch Fahrwerktuning

Auf der Beliebtheitsskala ganz oben bei den Tuningmaßnahmen steht das Tuning am Fahrwerk, also das Tuning von Federn und Stoßdämpfern. Dabei besteht das Risiko, dass diese bei sehr hohen Geschwindigkeiten anfangen zu pendeln. Das kann sehr leicht dazu führen, dass der Fahrer die Kontrolle über seine Maschine verliert. Damit das Unfallrisiko nicht unnötig ansteigt, ist auf eine gute Qualität der Tuningmaßnahmen zu achten.

Anschließend kommt das Motorrad auf den Prüfstand

Sind die Tuningmaßnahmen abgeschlossen, ist es notwendig sie in einem Prüfstand zu bewerten. Dieser gibt objektiv darüber Auskunft, ob die Tuningmaßnahme ein Erfolg war. Dabei misst der übliche Prüfstand die Leistung am Hinterrad. Dabei wird der Motor mithilfe einer schweren Rolle beschleunigt. Beim Ziehen der Kupplung geht der Gashahn zugemacht. Wichtig ist dabei in erster Linie der Wert am Hinterrad. Diesen Wert addiert der Computer zur Hinterradleistung hinzu. Der so errechnete Wert ist die Motorleistung an der Kupplung. Ein schlecht aufgepumpter Reifen oder ein Kettensatz, der schon stark zerschlissen ist, können die Ergebnisse leicht verfälschen.

Schritt für Schritt vorgehen

Wichtig beim Tuning ist es, immer nur einen Schritt zu einer Zeit zu machen. Denn wer zu viele Schritte auf einmal tut, weiß am Ende nicht mehr, welche Veränderung für welchen Effekt verantwortlich ist. Dabei kann ein falscher Schritt die zuvor erreichten Ergebnisse zunichtemachen.

Der Artikel "Motorrad Umbau und Tuning " wurde am 05.07.2018 in der Kategorie Tuning von Redaktion mit den Stichwörtern Motorrad Umbau und Tuning , Tuning, veröffentlicht.

ANZEIGE

Motorrad Umbau und Tuning

Weitere Meldungen

25. September 2018

Volvo V60 Cross Country: Robuste Familienkutsche

Kombis gelten allgemein als Familienkutschen. Also Autos, die Kind und Kegel bequem und entspannt durch die Gegend ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus