Auto

Hyundai Kona jetzt auch mit Diesel

5. Juli 2018, 08:55 Uhr
Rudolf Huber 6
6Hyundai Kona jetzt auch mit Diesel
mid Barcelona - Frischer Wind bei den kompakten SUV: Der Hyundai Kona ist ein bunter Hingucker. Hyundai
6 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Frische Farben, schickes Outfit - der Kona macht den Hyundai-Managern viel Freude. Er hat sich seit seinem Start im November 2017 zu einer zusätzlichen, soliden Säule der SUV-Modellpalette entwickelt. Jetzt legen die Koreaner beim Kontrahenten von VW T-Roc oder Opel Mokka nochmal nach und ergänzen die Motorenpalette. Und zwar mit einem Diesel, der in zwei Leistungsversionen angeboten wird.


Frische Farben, schickes Outfit - der Kona macht den Hyundai-Managern viel Freude. Er hat sich seit seinem Start im November 2017 zu einer zusätzlichen, soliden Säule der SUV-Modellpalette entwickelt. Jetzt legen die Koreaner beim Kontrahenten von VW T-Roc oder Opel Mokka nochmal nach und ergänzen die Motorenpalette. Und zwar mit einem Diesel, der in zwei Leistungsversionen angeboten wird.

Hyundai steht zum Selbstzünder, auch wenn der gerade in Deutschland unter Druck steht. Um das 1,6-Liter-Aggregat im Kona zu zeitgemäßer Sauberkeit zu erziehen, haben die Techniker reichlich Aufwand betrieben. "Weiter verbesserte Effizienz und optimiertes Abgasverhalten" versprechen sie für die 116 und 136 PS starken Motoren. Erreicht werden der Normverbrauch von 4,1 und 4,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer und C02-Werte von 109 und 112 g/km durch eine Vielzahl einzelner Maßnahmen wie dem Einbaut einer SCR-Harnstoffeinspritzung zur Reduzierung schädlicher Stickoxide. Die sorgen dafür, dass die Selbstzünder die Abgasnorm Euro 6d-Temp schaffen und Fahrverbote deshalb in absehbarer Zeit kein Thema sein dürften.

Beim ersten Kennenlernen der neuen Auto-Motor-Kombination steht das stärkere Aggregat zur Verfügung, das grundsätzlich mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und wahlweise mit Front- oder Allradantrieb angeboten wird. Bei zügigen Testfahrten im bergigen Hinterland von Barcelona werden im Schnitt mehr als sieben Liter Diesel durch die Einspritzdüsen gepresst, beim Bummeln auf ebenen Landstraßen liegt der Verbrauch bei rund sechs Litern.

Auffällig ist, wie gut der Sound des kleinen Dieselmotors gedämpft wird, das Arbeitsprinzip des Selbstzünders lässt sich in Fahrt nur beim ganz genauen Hinhören identifizieren. Die Fahrleistungen sind überzeugend. So spurtet der Kona 1.6 CRDi mit 136 PS und Allradantrieb in 11,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist maximal 186 km/h schnell. Die Werte für den Fronttriebler: 10,2 Sekunden und 191 km/h.

Das Fahrverhalten des Kompakt-SUV erweist sich auch in der Diesel-Version als sehr angenehm: Die Einflüsse des Antriebs auf die gut abgestimmte Servolenkung sind gering, das Fahrwerk lässt auch hohes Tempo in engen Kurven zu und hält den Kona sicher in der Spur. Die Federung zeigt sich etwas geschmeidiger als beim Erstkontakt im Benziner, grobe Unebenheiten werden besser weggesteckt - eventuell auch eine Folge des etwas höheren Motoren-Gewichts.

Ansonsten ist auch der Diesel-Kona ein angenehmer Begleiter im automobilen Alltag. Er ist schick, lässt sich in bunte Farben kleiden, ist voll vernetzt und bietet von diversen Assistenzsystemen bis zum Head-up-Display und zur feinen Krell-Soundanlage alles, was das tendenziell eher jüngere Publikum schätzt. Auch das Platzangebot ist absolut in Ordnung, in Relation zur Außenlänge von 4,17 Meter geht es im Innen- und im Kofferraum recht luftig zu.

Und doch ein Satz zu den Preisen: Kona-Fahren startet nach wie vor bei 17.500 Euro für den Einstiegsbenziner mit Sechsganggetriebe. Der schwächere der neuen Diesel ist ab 21.350 Euro zu haben, der stärkere ab 26.300, mit Allrad ab 28.000 Euro.

Rudolf Huber / mid

Technische Daten Hyundai Kona 1.6 CRDi 4WD Style:
Fünftüriges, fünfsitziges Kompakt-SUV, Länge/Breite/Höhe/Radstand in Millimeter: 4.165/1.800/1.500/2.600, Leergewicht: 1.497 kg, zul. Gesamtgewicht: 1.950 kg, max. Zuladung: 453 kg, Kofferraumvolumen: 361 - 1.143, Wendekreis: 10,6 m, Böschungswinkel vorne/hinten 15,7/29,6 Grad, Tankinhalt: 50 l.

Antrieb: Vierzylinder-Turbodiesel, Hubraum: 1.598 ccm, Leistung: 100 kW/136 PS bei 4.000 U/min, max. Drehmoment: 320 Nm bei 1.750 - 2.250 U/min, Beschleunigung 0 bis 100 km/h: 11,2 s, Höchstgeschwindigkeit: 186 km/h, Normverbrauch: 4,6 l Diesel auf 100 km, CO2-Ausstoß: 119 g/km, 7-Gang-Automatik, Allradantrieb, Preis: ab 28.000 Euro.

Der Artikel "Hyundai Kona jetzt auch mit Diesel" wurde am 05.07.2018 in der Kategorie Fahrbericht von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, SUV, Kompakter, Fahrbericht, Diesel, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Auto, SUV, Kompakter, Fahrbericht, Diesel

Weitere Meldungen

18. November 2018

Vansports geht jetzt auch den Sprinter an

Mit seiner Marke Vansports.de hat sich Hartmann aus Neuss auf die Veredlung von leichten Nutzfahrzeugen aus dem Hause ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus