Reise

Autozubehör für den Urlaub

19. März 2018
Redaktion
Autozubehör für den Urlaub
@ pixel2013 (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Der Urlaub ist die schönste Zeit im Jahr.

Der Urlaub ist die schönste Zeit im Jahr. Fern ab von den Sorgen und Anforderungen des Alltags heißt es: Ausspannen und Zeit mit den Liebsten verbringen. Während die einen via Last-Minute in die Ferne reisen, setzen andere auf Urlaub in Deutschland. Der Deutsche Tourismusverband reicht hierzu Zahlen, die diese Entwicklung belegen: Von den 171,6 Millionen Gästeankünften im Jahr 2016 entfielen 136 Millionen auf Gäste aus Deutschland. Mit Blick auf die Übernachtungszahlen zeigt sich ein ähnliches Bild: Von den 447,2 Millionen Übernachtungen im Jahr 2016 fielen 366,4 Millionen auf die Deutschen. Wer innerhalb von Deutschland verreist, tut dies vor allem mit dem Auto und eher selten mit Bus oder Bahn. Welches nützliche Auto-Zubehör die Reise komfortabler oder praktischer macht, zeigt dieser Beitrag.

Eine Anhängerkupplung offeriert unzählig viele Möglichkeiten

Für viele Autobesitzer ist eine Anhängerkupplung der entscheidende Faktor beim Fahrzeugkauf. Der Grund dafür ist denkbar einfach, denn eine Anhängerkupplung am Fahrzeug offeriert unzählig viele Möglichkeiten – im Alltag und ganz speziell auch im Urlaub. Mit Blick auf den Urlaub haben Autobesitzer mit Anhängerkupplung zum Beispiel die Möglichkeit, … einen Wohnwagen anzuhängen. Dieser kann ganz schnell zum Reisemobil werden. Einladen. Ziel wählen. Losfahren. Am Ziel angekommen, wir der Wohnwagen abgekuppelt und dient als ganz private Unterkunft, die bestens auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Das Auto behält – im Gegensatz zur Fahrt mit dem Wohnmobil – seine Wendigkeit. Und der Urlaub ist flexibler als jede andere Form des Urlaubs.
  • ein Sportgerät mitzuführen. Egal, welcher sportlichen Passion der Urlauber erlegen ist, mit einer Anhängerkupplung ist der Transport des Sportgeräts kein Problem. Aufgeladen auf den Anhänger lassen sich so Boote, Fahrräder, Quads oder Motorräder aufladen und bequem mit an den Urlaubsort bringen.
  •   Klar, dass eine Anhängerkupplung so ein beliebtes und sinnvolles Zubehörteil des Autos ist. Wer nicht von vornherein eine Anhängerkupplung am Auto hat, kann diese nachrüsten. Dabei gibt es mehrere Varianten. Die starre Form der Anhängerkupplung ist in erster Linie für den häufigen Gebrauch, auch im Alltag, empfehlenswert. Die abnehmbare Anhängerkupplung ist für den temporär begrenzten Einsatz gedacht und die schwenkbare Anhängerkupplung ist die beste Wahl für all diejenigen, die den praktischen Nutzen möchten – aber ohne die Optik des Fahrzeugs dadurch zu verschandeln.

    Kühlbox fürs Auto

    Ein kühles Getränk, Obst oder die Brotzeit sind in der Kühlbox fürs Auto bestens aufgehoben. Entscheidend für die Auswahl der Kühlbox ist das Kühlsystem. Der Klassiker ist im Grunde  ganz unabhängig vom Fahrzeug selbst: ein sogenanntes passives System. Dieses beinhaltet Kühlakkus oder Eis im Inneren. Ein externer Anschluss ist nicht nötig. Thermoelektrische Kühlboxen können hingegen direkt mit Strom aus dem Zigarettenanzünder betrieben werden. Der Hersteller Skoda bietet seinen Kunden eine spezielle Autokühlbox an, die sicher auf dem mittleren Sitz der Rückbank zu platzieren ist. Der Sicherheitsgurt hält sie an Ort und Stelle. 15 Liter umfasst die Kühlbox. Ein integrierter Spannungswächter sorgt dafür, dass die Box beim Parken nicht die Batterie leersaugt.

    Für mehr Bequemlichkeit: Ergonomische Kissen, Gurtpolster und Nackenrollen

    Wer seine Urlaubssachen zusammenpackt und im Auto verstaut, dem steht eine mehr oder weniger lange Anreise bevor. Der Fahrer muss sich auf den Verkehr und die Route konzentrieren. Die Mitfahrer dürfen sich selbst beschäftigen. Ab und an gibt es eine Pause. Besonders angenehm wird die Fahrt, wenn das Sitzen ebenso ist: angenehm und gut gepolstert. Spezielle Autokissen setzen entweder in der Rückenpartie, am Po oder am Nacken an. Das sind die Stellen am Körper, die es beim Autofahrern mitunter am unbequemsten haben. Orthopädische Sitzkissen helfen dabei, dass das Hinterteil auch bei langer Fahrt weder einschläft noch schmerzt. Rückenstützen entlasten die gestauchte Lendenwirbelsäule und Nackenkissen sind eine beliebte Wahl, um als Beifahrer während der Anreise ein Nickerchen zu machen. Tipp: Ein Arzt oder Orthopäde sowie das Fachpersonal im Sanitätshaus kann hier beratend zur Seite stehen.

    Für mehr Ordnung: die Rücksitztasche

    Gerade wer mit Kindern unterwegs ist, wird deutlich mehr Equipment an Bord haben, als wenn nur Erwachsene verreisen. Das beginnt bereits beim Unterhaltungsprogramm im Auto: Auto-Spielzeug, der MP3-Player, ein Buch, ein Kuscheltier oder vielleicht sogar ein Tablet gehören bei vielen Familien zur Standardausrüstung, wenn es in den Urlaub geht. Gut verwahrt werden können all diese Sachen sowohl in einer speziellen Rücksitztasche, die auf dem mittleren Sitz der Rücksitzbank platziert wird, oder mithilfe einer Rücksitztasche, die an der Rückenlehne des Fahrers oder Beifahrers angebracht wird. Dieses Zubehörteil hat mehrfache Wirkung: Es ermöglicht es den Mitfahrern auf der Rückbank.

    Damit auch die Autofahrt mit Kindern entspannt wird, braucht es ein pfiffiges Unterhaltungsprogramm. Gut verstaut sind die Utensilien in einer Rücksitztasche. Ordnung zu halten und verhindert auch – mit Blick auf die Ladungssicherung – dass die vielen Kleinigkeiten bei einer Vollbremsung durchs Auto fliegen. Das könnte mitunter gefährlich für die mitfahrenden Personen sein.

    Der Artikel "Autozubehör für den Urlaub" wurde am 19.03.2018 in der Kategorie Reise von Redaktion mit den Stichwörtern Autozubehör für den Urlaub, Reise-Tipp, Caravan, Wohnwagen, Wohnmobil, Camper, Bahn veröffentlicht.

    ANZEIGE

    Autozubehör für den Urlaub

    Weitere Meldungen

    17. August 2018

    Abt Sportsline beflügelt der Kodiaq

    Wenn die Spezialisten von Abt Sportsline aus dem Allgäu in Aktion treten, haben dynamikaffine Autofahrer schnell ein ...

    Comments

    Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

    comments powered by Disqus