News

Fußball-WM in Russland: Mit dem Auto zu Jogis Jungs

13. März 2018, 11:02 Uhr
Marcel Sommer
Fußball-WM in Russland: Mit dem Auto zu Jogis Jungs
mid Groß-Gerau - Zur WM mit dem Auto nach Moskau? Kein Problem. Oder etwa doch? Die Mietwagenpreise sind zumindest ganz schön gesalzen. Pixabay / apreklama / CCO
Neben den Fans, die mit Trikot und Fanschal bekleidet mit dem Flugzeug in Richtung Fußball-WM in Russland abheben wolle, gibt es natürlich auch wieder die Hardcore-Auto-Fans, die sich den Roadtrip zur WM nicht entgehen lassen wollen. Das wissen auch die Autovermieter und drehen schon jetzt an der Preisschraube.


Selten zuvor warf eine Fußball-Weltmeisterschaft ihre Schatten so weit in die aktuell laufende Fußballsaison wie in diesem Jahr. Kein Wunder, diskutiert die Fußballwelt seit Wochen darüber, ob die WM in Russland boykottiert werden soll oder nicht. Neben den Fans, die mit Trikot und Fanschal bekleidet mit dem Flugzeug in Richtung Moskau abheben wolle, gibt es natürlich auch wieder die Hardcore-Auto-Fans, die sich den Roadtrip zur WM nicht entgehen lassen wollen. Das wissen auch die Autovermieter und drehen schon jetzt an der Preisschraube.

"Zur WM beobachten wir schon jetzt erhebliche Preisanstiege", sagt Frieder Bechtel, Pressesprecher von billiger-mietwagen.de. So kostet ein Mietwagen ab Sotschi für einen Mietzeitraum kurz vor der WM 170 Euro pro Woche. Während der ersten WM-Woche werden für das gleiche Fahrzeug 635 Euro fällig. Auch ab Moskau ist der Preisanstieg mit 555 Euro während der WM im Vergleich zu 180 Euro vor der WM ähnlich hoch. "Wir gehen davon aus, dass die Preise während der WM noch kurzfristig steigen werden", erklärt Frieder Bechtel.

Neben den steigenden Mietwagen-Preisen sollten mit dem Auto reisende Fans jedoch auch die Entfernungen zwischen den einzelnen Spielorten bedenken: Zwischen dem ersten Spielort der deutschen Mannschaft, Moskau, und dem zweiten, dem Olympia-Ort Sotschi, liegen 1.621 Kilometer. Zum dritten Spiel nach Kasan sind es weitere 2.000 Kilometer. Wer "nur" eine dieser Strecken fahren möchte, findet bei russischen Autovermietern Angebote für Einwegmieten, bei denen allerdings zusätzlich zum Mietpreis eine Einweggebühr von 250 bis 400 Euro berechnet wird.

Ebenfalls beachten sollten autofahrende Fußballfans, dass sich die Einreise nach Russland mit einem Mietwagen schwierig gestaltet. Denn nur Autovermieter in Weißrussland gestatten das Überschreiten der russischen Grenze. Deutsche, polnische, estnische, litauische oder ukrainische Autovermieter hingegen erlauben die Einreise mit dem Mietwagen nach Russland nicht. Kunden müssten den Mietwagen daher in Grenzorten der jeweiligen Länder tauschen oder mit dem Flugzeug nach Russland reisen und direkt vor Ort ein Auto mieten. WM-Besucher aus Deutschland, die ein Ticket und eine Fan-ID besitzen, können das Gastland ohne Visum besuchen. Wer kein Ticket hat, benötigt zur Einreise ein Visum.

Der Artikel "Fußball-WM in Russland: Mit dem Auto zu Jogis Jungs" wurde am 13.03.2018 in der Kategorie News von Marcel Sommer mit den Stichwörtern Auto, Mietwagen, Sport, News, veröffentlicht.

Auto, Mietwagen, Sport

Weitere Meldungen

9. Dezember 2018

Koenigsegg Regera KNC: Anziehend ausgezogen

Schon ein ,,normaler" Koenigsegg Regera ist ein echter Hingucker. Das schwedische Hypercar mit 1.100 kW/1.509 PS und ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus