Auto

Supersportwagen: McLaren Hyper-GT rund 400 km/h schnell

12. März 2018, 10:28 Uhr
Marcel Sommer 3
3Supersportwagen: McLaren Hyper-GT rund 400 km/h schnell
mid Groß-Gerau - Jeder BP23 wird von McLaren Special Operations (MSO) nach dem Geschmack des jeweiligen Eigentümers personalisiert. McLaren
3 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Noch nie war ein Supersportwagen aus dem Hause McLaren schneller als es der neue Hyper-GT sein soll. Und das ist eine ganz schön herausfordernde Aussage. Denn die aktuelle Spitzengeschwindigkeit des McLaren F1 liegt bei 243 Meilen, sprich 391 Kilometern pro Stunde. Kein Wunder also, dass die Auftragsbücher im Nu gefüllt waren.


Noch nie war ein Supersportwagen aus dem Hause McLaren schneller als es der neue Hyper-GT sein soll. Und das ist eine ganz schön herausfordernde Aussage. Denn die aktuelle Spitzengeschwindigkeit des McLaren F1 liegt bei 243 Meilen, sprich 391 Kilometer pro Stunde. Kein Wunder also, dass die Auftragsbücher im Nu gefüllt waren. Ja, der auf 106 Exemplare limitierte und rund zwei Millionen Euro teure Brite ist schon jetzt ausverkauft, obwohl er erst gegen Ende dieses Jahres in einer privaten Vorschau für seine Kunden präsentiert wird.

Ausgestattet mit einem dreisitzigen Cockpit-Design mit einer mittigen Fahrposition - das gleiche Layout wie bei den F1 - und einem Verbrenner-Elektro-Hybridantrieb, wird der aktuell noch BP23 genannte Supersportler die unvergleichliche Mischung aus extremer Leistung und sportlichem Luxus bieten, die seinem Status als der ultimative McLaren für die Straße gerecht wird. Jeder BP23 wird von McLaren Special Operations (MSO), der Abteilung für maßgeschneiderte Kundenaufträge bei McLaren Automotive, nach dem Geschmack des jeweiligen Eigentümers personalisiert.

Der Artikel "Supersportwagen: McLaren Hyper-GT rund 400 km/h schnell" wurde am 12.03.2018 in der Kategorie Neuheiten von Marcel Sommer mit den Stichwörtern Auto, Neuheit, Sportwagen, Vorstellung, veröffentlicht.

ANZEIGE

Auto, Neuheit, Sportwagen

Weitere Meldungen

18. Juli 2018

Ford Mustang GT Fastback 2.3l EcoBoost: Rodeo auf dem Brandlhof

"Und, wie fährt er sich?" Man sollte sich genau überlegen, wem man diese Frage stellt - zumal, wenn es um einen ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus