Umwelt

Diesel-Debatte: Fahrverbote? Nein Danke!

9. März 2018, 13:37 Uhr
Ralf Loweg
Diesel-Debatte: Fahrverbote? Nein Danke!
mid Groß-Gerau - Der Umwelt zuliebe: Hat der Diesel bald ausgespielt? Honda
Die Diesel-Debatte wirbelt in Deutschland weiter Staub auf. Ob Fahrverbote jedoch ein Allheilmittel sind, ist nicht erwiesen. Deshalb geht der Streit munter weiter. Doch was denken die Bundesbürger?


Die Diesel-Debatte wirbelt in Deutschland weiter Staub auf. Ob Fahrverbote jedoch ein Allheilmittel sind, ist nicht erwiesen. Deshalb geht der Streit munter weiter. Doch was denken die Bundesbürger? In einer repräsentativen WELT-Mentefactum-Umfrage halten 72 Prozent der Befragten Fahrverbote für übertrieben. 25 Prozent der Deutschen finden die Maßnahme richtig.

Die Politik solle die Autohersteller zu Umrüstungen oder Entschädigungen für Diesel-Fahrer verpflichten, fordern 75 Prozent der Deutschen. 18 Prozent halten eine solche gesetzliche Inhaftungnahme der Hersteller für falsch. 45 Prozent der Befragten sehen in den Autoherstellern die Hauptverantwortlichen für "Diesel-Gate", 40 Prozent machen die Hauptschuldigen in der Politik aus.

Der Artikel "Diesel-Debatte: Fahrverbote? Nein Danke!" wurde am 09.03.2018 in der Kategorie Umwelt von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Diesel, Umwelt, Umfrage, Kurzmeldung, Umwelt, veröffentlicht.

ANZEIGE

Diesel, Umwelt, Umfrage, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

18. Juli 2018

Ford Mustang GT Fastback 2.3l EcoBoost: Rodeo auf dem Brandlhof

"Und, wie fährt er sich?" Man sollte sich genau überlegen, wem man diese Frage stellt - zumal, wenn es um einen ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus