ADAC

Tanken war im Februar wieder etwas günstiger

2. März 2018, 13:00 Uhr
ampnet
Tanken war im Februar wieder etwas günstiger
Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise in Deutschland im Februar 2018. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC
Tanken war im Februar etwas günstiger als im Vormonat - das zeigt die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland.

Tanken war im Februar etwas günstiger als im Vormonat - das zeigt die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Danach kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,342 Euro, gegenüber dem Januar ist dies ein Minus von 1,3 Cent. Etwas stärker war der Preisrückgang bei Diesel: Für einen Liter mussten die Autofahrer im Mittel 1,187 Euro bezahlen. Im Januar kostete Diesel noch 2,2 Cent mehr.

Teuerster Tag zum Tanken war bei beiden Sorten der 4. Februar. Da lag der durchschnittliche Preis für Diesel bei 1,210 Euro. Super E10 kostete im Tagesmittel 1,365 Euro. Am preiswertesten war Tanken am 21. Februar: Diesel kostete an diesem Tag 1,164 Euro, Super E10 1,320 Euro. Damit war der 21. Februar auch der bislang günstigste Tanktag des Jahres.
Hauptursache der aus Autofahrersicht erfreulichen Preisentwicklung ist nach Angaben des Automobilclubs der deutliche Rückgang des Rohölpreises im Februar. Während im Januar die Notierungen bei Brent-Öl zeitweise über 70 Dollar pro Barrel lagen, fielen sie Mitte Februar kurzfristig sogar auf knapp 62 Dollar. (ampnet/jri)

Der Artikel "Tanken war im Februar wieder etwas günstiger" wurde am 02.03.2018 in der Kategorie Kraftstoffe von ampnet mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise, Februar 2018, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

ANZEIGE

ADAC, Kraftstoffpreise, Februar 2018

Weitere Meldungen

24. September 2018

Die Skoda-Stars für Paris

Die tschechische VW-Tochter Skoda will sich auf der Paris Motor Show sportlich, nachhaltig und als ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus