Ratgeber

Auto günstig reparieren – 3 Tipps für preiswerte Lösungen bei einer Autoreparatur

9. Februar 2018
Redaktion
Auto günstig reparieren – 3 Tipps für preiswerte Lösungen bei einer Autoreparatur
@ pixel2013 (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Wenn das eigene Auto nicht mehr fährt, hilft in den meisten Fällen nur ein Besuch in einer Autowerkstatt weiter.

Wenn das eigene Auto nicht mehr fährt, hilft in den meisten Fällen nur ein Besuch in einer Autowerkstatt weiter. Dabei wissen die meisten Fahrzeughalter nicht, was den Schaden des nicht laufenden Autos verursacht hat. So kommt es nicht selten vor, dass Werkstätte mit der Ahnungslosigkeit von Autofahrern Kasse machen und Teile auswechseln, die gar keine Reparatur benötigen. So ergeben sich für Fahrzeughalter oftmals immense Kosten, die schnell ein Loch in das finanzielle Budget reißen können. Aus der Not hat sich allerdings eine Tugend entwickelt. Denn viele Autofahrer suchen heutzutage nach günstigeren Alternativen zu einer meistens teuren Reparatur in einer Fach- oder Vertragswerkstatt. Das meiste Geld lässt sich dabei bei den Autoteilen einsparen, für die es mittlerweile einen großen Markt im Internet oder bei privaten Händlern gibt. Wer zudem noch mit dem Talent gesegnet ist eine Reparatur in Eigenregie durchzuführen, kann die Kosten für eine Autoreparatur auf ein Minimum reduzieren. Aus diesem Grund haben wir Ihnen drei Tipps und Tricks zusammengestellt, die die Reparaturkosten für Ihr Auto deutlich reduzieren können.

Tipp 1: Autoteile im World Wide Web kaufen

Wer sich selbst auf die Suche nach Ersatzteilen für das Auto macht, kann viel Geld und Stress sparen. Denn im Internet hat sich in den vergangenen Jahren ein echter Markt für Gebrauchtteile etabliert. So ist es heutzutage mühelos möglich auf verschiedenen Plattformen für Gebrauchtteile günstige Angebote zu entdecken. So stehen verschiedene Marktplätze bereit, um gebrauchte Autoteile kaufen zu können. Die Plattform von Autoparts24 ist dabei besonders hervorzuheben. Mit mehreren Millionen Autoteilen ist dies die Hauptanlaufstelle für viele Fahrzeughalter.

Tipp 2: Freie Werkstatt oder Mietwerkstatt aufsuchen

Sind genügend Fachkenntnisse vorhanden, lässt sich die Autoreparatur auch selbst in die Hand nehmen. Hier stehen verschiedene Mietwerkstätten bereit, die sich für ein paar Stunden anmieten lassen, um dort das Auto auf einer Hebebühne und den passenden Werkzeugen zu reparieren. Ebenfalls günstiger als eine Vertragswerkstatt ist es eine freie oder private Werkstatt aufzusuchen. Der Vorteil hierbei ist, dass freie oder private Werkstätte auch selbst gekaufte Autoteile aus dem Internet einbauen.

Tipp 3: No-Name-Marken bei nicht sicherheitsrelevanten Autoteilen sind eine preiswerte Wahl

Nicht immer müssen es teure Originalteile sein, um das Auto wieder in Stand zu setzen. Bei allen nicht sicherheitsrelevanten Autoteilen kann sich der Kauf von günstigen No-Name-Marken durchaus lohnen. Doch ist Vorsicht geboten: nicht jedes Schnäppchen ist auch ein günstiges Angebot. Es lohnt sich den Markt genau zu durchforsten und vor allem auf Kundenrezensionen zu achten, ehe man sich zu einem Kauf von No-Name-Marken entscheidet.

Der Artikel "Auto günstig reparieren – 3 Tipps für preiswerte Lösungen bei einer Autoreparatur" wurde am 09.02.2018 in der Kategorie Ratgeber von Redaktion mit den Stichwörtern Auto günstig reparieren – 3 Tipps für preiswerte Lösungen bei einer Autoreparatur, Tipp & Infos, veröffentlicht.

ANZEIGE

Auto günstig reparieren – 3 Tipps für preiswerte Lösungen bei einer Autoreparatur

Weitere Meldungen

17. August 2018

Abt Sportsline beflügelt der Kodiaq

Wenn die Spezialisten von Abt Sportsline aus dem Allgäu in Aktion treten, haben dynamikaffine Autofahrer schnell ein ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus