Auto

"Allygator shuttle": Mitfahr-Taxi mit Biss

5. Februar 2018, 10:18 Uhr
Rudolf Huber
mid Groß-Gerau - door2door-Chef Tom Kirschbaum (links) und Alexander Möller, Geschäftsführer ADAC e.V., mit einem allygator shuttle in Berlin. ADAC e.V.
Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Ein Mobilitäts-Start-up ist ab sofort mit 25 Fahrzeugen innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings im Einsatz, und zwar jeden Freitag und Samstag von 17 Uhr bis 1 Uhr.


Als besonders flexibel und komfortabel bezeichnen der ADAC und das Technologie-Unternehmen door2door ihr neues Ridesharing-Angebot namens "allygator shuttle". Das Mobilitäts-Start-up ist ab sofort mit 25 Fahrzeugen innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings im Einsatz, und zwar jeden Freitag und Samstag von 17 Uhr bis 1 Uhr.

Allygator shuttle bündelt mehrere Fahrgäste, die einen ähnlichen Fahrtweg haben, anhand eines intelligenten Algorithmus in einem Shuttle. "So werden Fahrzeuge optimal ausgelastet, der Verkehr und Emissionen reduziert", erklärt eine ADAC-Sprecherin. In der dreimonatigen Pilotphase steht allygator shuttle allen Nutzern kostenlos zur Verfügung. Gebucht wird per App. Die Routenplanung erfolgt dynamisch, ohne vorgeschriebene Routen oder festen Fahrplan.

Der Artikel ""Allygator shuttle": Mitfahr-Taxi mit Biss" wurde am 05.02.2018 in der Kategorie Neuheiten von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Mitfahrgelegenheit, Neuheit, Taxi, Carsharing, Kurzmeldung, Vorstellung, veröffentlicht.

Auto, Mitfahrgelegenheit, Neuheit, Taxi, Carsharing, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

4. Dezember 2019

Omnibus-Spezialitäten: Großtransporter für die Region

Mit fast 15 Metern ist der Setra S 415 LE Business schon ein sperriger Geselle. Mit riesigem Radstand und langem ...