Auto

BMW 2er Active und Gran Tourer: Auf Herz und Nieren

10. Januar 2018, 11:14 Uhr
Ralf Loweg 4
4BMW 2er Active und Gran Tourer: Auf Herz und Nieren
mid Groß-Gerau - Der überarbeitete BMW 2er Active (links) und Gran Tourer steht ab März 2018 beim Händler. BMW
4 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Nach kleinen kosmetischen Eingriffen schickt BMW seinen 2er Active und Gran Tourer wieder zurück auf die Straße. Die optischen Auffrischungen dürften aber nur eingefleischten Fans des bajuwarischen Mini-Vans sofort ins Auge springen. Dafür gibt es eine breite Palette an Motoren der neuesten Generation.

Nach kleinen kosmetischen Eingriffen schickt BMW seinen 2er Active und Gran Tourer wieder zurück auf die Straße. Die optischen Auffrischungen dürften aber nur eingefleischten Fans des bajuwarischen Mini-Vans sofort ins Auge springen. Auffälligstes äußeres Merkmal ist sicher die deutlich gewachsene BMW-Niere am Kühlergrill. Das soll für mehr Präsenz und Ausdruckskraft sorgen, sagen die Münchener. Die Frontschürze zeigt außerdem einen dreiteilig angelegten schwarzen Lufteinlass. In die äußeren Lufteinlässe wurden die neuen optionalen LED-Nebelscheinwerfer integriert. Und am Heck sind die 4-Zylinder-Modelle jetzt durch beidseitige Auspuffendrohre zu erkennen.

Für den Antrieb sorgen neue 3- und 4-Zylinder-Aggregate. Die Motoren lassen sich mit drei verschiedenen Getriebekonzepten kombinieren: dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe, dem neuen, erstmals in den Baureihen eingesetzten 7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung und dem 8-Gang Steptronic Getriebe. Auch der sogenannte "intelligente" Allradantrieb xDrive ist verfügbar.

Das Leistungsspektrum reicht von 80 kW/109 PS bis 170 kW/231 PS. Den kombinierten Kraftstoffverbrauch gibt BMW mit 2,3 bis 6,4 Liter je 100 Kilometer an. Die CO2-Emissionen liegen laut Hersteller bei 52 bis 147 g/km für die Versionen von 109 bis 192 PS. Die neueste Generation der Diesel- und Benzinmotoren soll eine Reduzierung von Verbrauch und Emissionen um bis zu fünf Prozent ermöglichen, heißt es dazu. Gleichzeitig erhöhe sich die Leistung um bis zu 5 kW/7 PS und das maximale Drehmoment um bis zu zehn Newtonmeter, teilt BMW mit. Das leistungsstärkste Modell ist der 225i xDrive Active Tourer mit 170 kW/231 PS.

BMW schickt den 2er auch als Plug-in-Hybrid ins Rennen. Der 225xe iPerformance Active Tourer soll sich gerade einmal 2,3 bis 2,5 Liter Kraftstoff genehmigen, das entspricht CO2-Emissionen von 52 bis 57 g/km. Die rein elektrische Reichweite geben die Münchner mit bis zu 45 Kilometer an. Der 100 kW/136 PS starke Verbrenner hat 1,5 Liter Hubraum und gibt sein Antriebsmoment über ein 6-Gang Steptronic Getriebe an die Vorderräder ab. Der 65 kW/88 PS starke Elektromotor treibt die Hinterachse an. Das ergibt eine Systemleistung von 165 kW/224 PS und ein maximales Drehmoment von bis zu 385 Newtonmetern.

Insgesamt stehen für 2er Active Tourer und 2er Gran Tourer 13 Außenlackierungen zur Auswahl, darunter zwei Uni-Farben (Alpinweiß und Schwarz) sowie elf Metalliclacke. Neu sind die Farbtöne Sunset Orange und Jucaro Beige. Ausschließlich Fahrzeugen mit M Sportpaket vorbehalten bleibt die Außenlackierung Estoril Blau. Das Programm an verfügbaren Leichtmetallrädern wird um sechs Felgen-Designs erweitert und umfasst jetzt Räder in den Größen zwischen 16 und 19 Zoll.

Seit der Markeinführung 2014 wurden nach BMW-Angaben mehr als 380.000 Fahrzeuge der in Leipzig (Active Tourer) und Regensburg (Gran Tourer) produzierten Modelle verkauft. Der stärkste Markt ist demnach Deutschland, gefolgt von China und den EU-Ländern. Der überarbeitete 2er Active und Gran Tourer steht ab März 2018 beim Händler. Preise nennt BMW noch nicht.

Ralf Loweg / mid

Der Artikel "BMW 2er Active und Gran Tourer: Auf Herz und Nieren" wurde am 10.01.2018 in der Kategorie Neuheiten von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Auto, Facelift, Motor, Vorstellung, veröffentlicht.

ANZEIGE

Auto, Facelift, Motor

Weitere Meldungen

22. Juni 2018

Mondial: Retro-Renner für 16-Jährige und Autofahrer

Motorräder im Stil vergangener Zeiten fahren im Trend: BMWs R nineT oder die Scrambler-Modelle von Ducati bescheren ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus