Auto

ADAC-Bilanz: Teurer tanken im Jahr 2017

2. Januar 2018, 14:30 Uhr
Mirko Stepan
ADAC-Bilanz: Teurer tanken im Jahr 2017
mid Groß-Gerau - Der ADAC hat die durchschnittlichen Kraftstoffpreise im Jahr 2017 ermittelt: Gegenüber den Vorjahren sind Benzin und Diesel teurer geworden. Shell
Im Jahr 2017 mussten Autofahrer an der Tankstelle tiefer in die Tasche greifen als in den Jahren zuvor. Das hat der Autoclub ADAC ermittelt.


Im Jahr 2017 mussten Autofahrer an der Tankstelle tiefer in die Tasche greifen als in den Jahren zuvor. Das hat der Autoclub ADAC ermittelt. Demnach kostete ein Liter Super E10 im abgelaufenen Jahr im Schnitt 1,347 Euro, 6,6 Cent mehr als 2016. Für einen Liter Diesel mussten Autofahrer im Schnitt 1,161 Euro bezahlen und damit 8,3 Cent mehr. Das niedrigste Preisniveau des abgelaufenen Jahres herrschte bei Super E10 am 11. Juli, als ein Liter im Schnitt 1,301 Euro kostete. Diesel markierte seinen Tiefststand am 29. Juni mit einem Mittelwert von 1,097 Euro. Der Dezember war in der Gesamtschau der teuerste Monat des abgelaufenen Jahres.

Der Artikel "ADAC-Bilanz: Teurer tanken im Jahr 2017" wurde am 02.01.2018 in der Kategorie Kraftstoffe von Mirko Stepan mit den Stichwörtern Auto, Tankstellen, Benziner, Diesel, Kraftstoff, Kurzmeldung, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

Aktuelle Spritpreise

Auto, Tankstellen, Benziner, Diesel, Kraftstoff, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

12. Dezember 2018

Brabus stellt die G-Klasse auf Portalachsen

Auf Basis des Mercedes G 63 entstehen bei Brabus in Bottrop zehn Offroad-Fahrzeuge. Unter dem Namen Brabus 700 4x4² ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus