News

Audi steigert Absatz in Nordamerika und China

11. Oktober 2017, 12:50 Uhr
ampnet
Audi steigert Absatz in Nordamerika und China
Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi
Audi hat das dritte Quartal mit einem Verkaufsplus im September von 2,6 Prozent gegenüber 2016 beendet.

Audi hat das dritte Quartal mit einem Verkaufsplus im September von 2,6 Prozent gegenüber 2016 beendet. Im vergangenen Monat setzte das Unternehmen 178 350 Einheiten ab. Während der Absatz in den USA (+9,6%) und in China (+7,2%) zulegte, blieben die Verkaufszahlen in Deutschland 0,5 Prozent hinter dem Vorjahreswert zurück. Seit Januar übergab der Hersteller weltweit 1 380 800 Automobile an Kunden, damit reduzierte sich das kumulierte Minus auf 2,0 Prozent gegenüber 2016.

In Nordamerika erlebte Audi mit rund 23.600 Auslieferungen den bisher verkaufsstärksten September. Im vergangenen Monat markierte ein Anstieg von 9,6 Prozent auf 19 308 verkaufte Automobile einen neuen Bestwert. Über das gesamte Produktportfolio gingen seit Januar 160 914 Einheiten (+5,7%) an Käufer in den Vereinigten Staaten.

In Kanada wurden im vergangenen Monat mit 3277 Automobilen insgesamt 19,6 Prozent mehr ausgeliefert als im Vorjahresmonat.

In China knüpfte der September an die positive Absatzentwicklung der vergangenen Monate an. Mit 58 445 Auslieferungen verzeichnete Audi den bisher verkaufsstärksten Monat im Jahr 2017. Die Audi-Verkäufe zogen um 7,2 Prozent an. Seit Beginn des Jahres nahmen im Reich der Mitte 418 670 Kunden einen neuen Audi entgegen. Damit liegen die Verkäufe seit Januar nur noch 4,9 Prozent unter dem Wert aus 2016.

Im Einzelmonat September steigerten sich in Europa unter anderem Spanien (+16,2% auf 3952 Autos) und Italien (+13,1% auf 6055 Autos).

In Deutschland lieferte das Unternehmen im vergangenen Monat 22 406 Automobile aus (-0,5%). Seit Januar liegt der Absatz um 0,7 Prozent über Vorjahresniveau und markiert mit 232 518 Automobilen eine neue Bestmarke. In Großbritannien sanken die Auslieferungen gegenüber September 2016 zwar um 4,6 Prozent auf 29 763 Autos, seit Januar entwickelten sich aber die Verkäufe dennoch besser als der dortige, rückläufige Automobilmarkt.

Mit Blick auf alle Modelle im Zeitraum Januar bis September lieferte Audi in Europa rund 661 550 Einheiten aus, das kumulierte Absatzplus beläuft sich auf 0,7 Prozent. (ampnet/nic)

Der Artikel "Audi steigert Absatz in Nordamerika und China " wurde am 11.10.2017 in der Kategorie News von ampnet mit den Stichwörtern Audi, Absatz, News, veröffentlicht.

Audi, Absatz

Weitere Meldungen

15. Dezember 2017

Join-Sondermodelle von Volkwagen:

Volle Vernetzung, Garantie-Verlängerung und etwas Woodstock: VW legt für sieben Modelle die Sonderedition "Join" ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus