Stauprognose

Hohes Staurisiko am Wochenende durch Herbstferien

9. Oktober 2017, 18:00 Uhr
ampnet
Hohes Staurisiko am Wochenende durch Herbstferien
Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende. Foto: Auto-Medienportal.Net/ACE
Am kommenden Wochenende (13.-15.10.2017) wird auch wieder ein hohes Verkehrsaufkommen erwartet.

Am kommenden Wochenende (13.-15.10.2017) wird auch wieder ein hohes Verkehrsaufkommen erwartet. Wie der Auto Club Europa (ACE) mitteilt sei ein Grund dafür das höhere Verkehrsaufkommen durch die Herbstferien. In Hamburg und Schleswig-Holstein beginnen die Ferien, in Hessen dauern sie noch an. Hinzu kommt der Ferienrückreiseverkehr in Richtung Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Erhöhte Staugefahr besteht auf der A1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Lübeck, beide Richtungen, auf der A2 Dortmund - Hannover - Berlin, auf der A3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln - Oberhausen - Arnheim, beide Richtungen, auf der A4 Dresden - Erfurt, beide Richtungen, auf der A5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen, auf der A6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen, auf der A7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen, beide Richtungen und auf der A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen.

Mit Behinderungen muss zudem auf der A9 München - Nürnberg - Berlin, auf der A10 Berliner Ring, auf der A93 Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen, auf der A95 München - Garmisch -Partenkirchen, beide Richtungen, auf der A96 München - Lindau, beide Richtungen sowie auf der A99 Umfahrung München gerechnet werden. (ampnet/nic)

Der Artikel "Hohes Staurisiko am Wochenende durch Herbstferien" wurde am 09.10.2017 in der Kategorie Stauprognose von ampnet mit den Stichwörtern Stauprognose, ACE, Stauprognose, Staus, Stauinfos, Staumeldungen veröffentlicht.

Stauprognose, ACE

Weitere Meldungen

20. Oktober 2017

Der Elektro-Baukasten für Busse von ZF

Einfach zu integrieren, effizient und umweltfreundlich: ZF will mit dem neuen elektrischen Zentralantrieb CeTrax ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus