Auto

Audi A8 55 TFSI: Statussymbol für Pragmatiker

6. Oktober 2017, 09:10 Uhr
Marcel Sommer 8
8Audi A8 55 TFSI: Statussymbol für Pragmatiker
mid Valencia - Flaggschiff mit vier Ringen: der neue Audi A8. Audi
8 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Audi lässt mit dem neuen A8 eine rollende Kommandozentrale auf die Straße. Viel Leistung, sehr viel Sicherheit und noch mehr Technik wirken fast schon zu perfekt.


Audi lässt mit dem neuen A8 eine rollende Kommandozentrale auf die Straße. Viel Leistung, sehr viel Sicherheit und noch mehr Technik wirken fast schon zu perfekt.

Jeder dritte Mensch auf diesem Planeten hat ein Smartphone. Mit Applikationen, die das Leben erleichtern und mit Applikationen, die jedwede Art von Langeweile im Keim ersticken sollen. Attribute, die vor nicht allzu langer Zeit auch noch für die meisten Automobile galten. Ob nun für das humorlose "Von A nach B fahren" oder zum Sporttreiben - ein Auto war und ist Lebenshilfe, Sportgerät, Partner und Arbeitsvieh zugleich. Da wundert es kaum, dass die Automobilhersteller heutzutage versuchen, die für viele noch sehr futuristisch anmutenden Tugenden eines Smartphones und die eher rationalen Fähigkeiten eines Autos möglichst effektiv miteinander zu koppeln. Audi zeigt nun an seinem neuen Flaggschiff, dem A8, dass genau das sehr gut funktionieren kann. Wenngleich die Emotionen bei all der Technik ein wenig auf der Strecke bleiben.

Einer Strecke, die dank gut konturierter und sowohl beheiz- als auch belüftbarer Sitze eigentlich kein Ende haben muss. Wer das Glück hat, sich im Fond des zwei Tonnen schweren und 5,17 Meter langen Audi A8 55 TFSI chauffieren zu lassen, kann auch gleich noch die Massagefunktionen und den Touch-Fernseher zum Leben erwecken. Per herausnehmbarem und ebenfalls berührungsempfindlichen Bedienelements, lassen sich von dort hinten Lichtleisten, Lichtpunkte, Sonnenblenden und noch vieles mehr intuitiv und nicht immer zur Freude des Fahrers unaufhörlich konfigurieren und verändern. Zumindest auf Tastentöne hat Audi zugunsten der Nerven der Erste-Reihe-Sitzenden verzichtet.

Auf nahezu nichts verzichten, außer auf eine sportlich akustische Rückmeldung des 3,0 Liter V6-Benzinmotors, muss hingegen der Fahrer. Das Cockpit ist auf ihn zugeschnitten wie das eines modernen Learjets. Erfühlbare Tasten oder Schalter sind nahezu ausgestorben. Das gilt im Übrigen auch für die Lüftungsschlitz-Bedienrädchen, die nun auch per Touch-Flächen angesteuert werden. Bei kompletter Deaktivierung verschwinden die Lüftungsgitter sehenswert inszeniert hinter einer edlen Verblendung - einer der letzten mechanischen Hingucker in dieser ab 93.500 Euro teuren fünftürigen Luxuslimousine.

Für die eigentlichen Höhepunkte sorgt der Audi A8 jedoch im Fahrbetrieb. Aber nicht, wie bei einem 250 kW/340 PS und 500 Newtonmeter starken Schlachtschiff zu vermuten wäre, bei der nahezu geräuschlosen Fahrt mit Tempo 250 oder dem zumindest etwas sonorer klingenden Sprint dorthin. Nein. Beim neuen A8 bleiben die Münder eigentlich viel länger bei unter zehn Kilometern pro Stunde offen. Denn dann sorgen die Sensorik und die Kameras im Zusammenspiel mit den zahllosen Assistenten für eine völlig kollisionsfreie Fahrt. Wer einmal mit einem über fünf Meter langen Fahrzeug versucht hat, in einem engen Parkhaus zu manövrieren, weiß, dass große Autos zwar tolle Statussymbole sind. Sie aber in gewissen Situationen am liebsten gegen einen 1.000 Euro-Gebrauchtwagen getauscht werden würden. Diese Zeiten sind nun vorbei. Denn der so komfortabel über jede Unebenheit hinwegtragende neue Audi A8 lenkt bei diesem Tempo nahezu selbstständig an Hindernissen vorbei oder stoppt rechtzeitig vor ihnen ab. Und auch das Einparken übernimmt er gern per Knopfdruck. Kein Fahrstufenwechsel zwischen dem ersten Gang und dem Rückwärtsgang sowie kein über dem Bremspedal schwebender Fuß mehr. Bei der Parkplatzsuche darf nun endlich voller Stolz und mit ehrlichem Blick behauptet werden: "Parkrempler? Die anderen sind schuld!"

Marcel Sommer / mid

Technische Daten Audi A8 55 TFSI:
Fünftürige Luxuslimousine, Länge/Breite/Höhe/Radstand in Meter: 5,17/2,13/1,47/3,00, Leergewicht: 1.995 kg, Kofferraumvolumen: 505 l, Tankinhalt: 72 l; Wendekreisdurchmesser: 12,5 m.
Antrieb: V6-Benziner, Hubraum: 2.995 ccm, Leistung: 250 kW/340 PS bei 5.000 - 6.400 U/min, max. Drehmoment: 500 Nm bei 1.370 - 4.500 U/min, Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h, 0 - 100 km/h: 5,6 s, Durchschnittsverbrauch: 7,5 l /100 km, CO2-Ausstoß: 171 g/km, 8-Stufen-Tiptronic, Allradantrieb, Preis: ab 93.500 Euro.

Der Artikel "Audi A8 55 TFSI: Statussymbol für Pragmatiker" wurde am 06.10.2017 in der Kategorie Fahrbericht von Marcel Sommer mit den Stichwörtern Auto, Neuheit, Fahrbericht, Luxus, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Auto, Neuheit, Fahrbericht, Luxus

Weitere Meldungen

15. Dezember 2017

Join-Sondermodelle von Volkwagen:

Volle Vernetzung, Garantie-Verlängerung und etwas Woodstock: VW legt für sieben Modelle die Sonderedition "Join" ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus