News

Arval eröffnet Niederlassung in Norwegen

22. September 2017, 12:37 Uhr
pr-gateway
Arval, der europaweit führende markenunabhängige Anbieter im Bereich Full-Service-Leasing, eröffnet seine neue norwegische Niederlassung im Raum Oslo.

Arval, der europaweit führende markenunabhängige Anbieter im Bereich Full-Service-Leasing, eröffnet seine neue norwegische Niederlassung im Raum Oslo. Ab November 2017 werden die innovativen Services von Arval auf dem norwegischen Markt erhältlich sein - selbstverständlich unter Einhaltung sämtlicher Qualitätsstandards, die bereits bei mehr als einer Million geleaster Fahrzeuge weltweit Anwendung finden. Zudem wird Arval Norwegen eine Vorreiterrolle innerhalb des Unternehmens in Sachen CO2-neutraler Mobilität einnehmen. Nationale und internationale Kunden werden in der gesamten Region Zugang zu umfangreichen und langfristig angelegten Full-Service-Leasing-Angeboten haben.

2.000 Leasing-Fahrzeuge in Norwegen bis 2020

Mit der neuen Niederlassung in Norwegen hat Arval ambitionierte Ziele. Eines davon ist, den Kunden des Unternehmens in ganz Skandinavien Full-Service-Leasing zu flächendeckend gleichen Konditionen und Leistungen zu bieten. Arval plant vor diesem Hintergrund bis 2020 mehr als 2.000 Firmenfahrzeuge in Norwegen zu managen.

Arval tritt in den norwegischen Markt mit der derselben Strategie ein, mit der das Unternehmen bereits weltweit erfolgreich ist: Der Kern sind die Arval Account-Teams, die für ihre Kunden wie eigene kleine Leasing-Gesellschaften agieren. Mit dieser Struktur stellt Arval jedem Kunden ein engagiertes Expertenteam als persönlichen Ansprechpartner zur Verfügung, welches sich um alle Angelegenheiten rund um die Mobilität des jeweiligen Unternehmens kümmert. Hierzu zählen unter anderem Hilfestellungen für die Angestellten bei der Fahrzeugwahl, die Bereitstellung des Fahrzeugs, Service, Wartung, Reifen und vieles mehr.

Norwegen, Vorreiter für CO2-neutrale Mobilität

Arval Norwegen wird eine Vorreiterrolle innerhalb des Unternehmens in Sachen CO2-neutraler Mobilität einnehmen.

"Arval wird seine Präsenz in ganz Skandinavien weiter ausbauen. Dies geschieht unter anderem aufgrund der steigenden Nachfrage seitens unserer Kunden. Gleichzeitig tragen wir damit auch der wachsenden Bedeutung von CO2-neutralen Lösungen und Serviceleistungen sowie den künftigen Entwicklungen in diesem Bereich Rechnung", erklärt Philippe Bismut, CEO von Arval. "Arval Norwegen wird vor diesem Hintergrund eine Schlüsselrolle einnehmen."

Bei den Dienstwagenflotten wird Arval in Norwegen einen besonderen Schwerpunkt auf Hybrid- und Elektrofahrzeuge legen, da es in dem Land zum einen bereits einen großen Markt für Elektrofahrzeuge gibt und zum anderen geplant ist, bis zum Jahr 2025 Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor komplett vom Markt zu verbannen. Der norwegische Markt wird für Arval auf diese Weise zu einer wichtigen Informationsquelle sowohl hinsichtlich technischer Daten wie Verbrauch und Wartung als auch für Kunden-Feedback zum Umgang mit alternativen Antrieben. Arval ist damit künftig noch besser auf eine weltweit steigende Nachfrage nach CO2-neutralen Flotten vorbereitet.

"Den ökologischen Fußabdruck der eigenen Flotte zu minimieren hat einen nie dagewesenen Stellenwert erreicht", erläutert Philippe Bismut. "Norwegen nimmt in diesem Bereich eine Vorreiterrolle ein. Der norwegische Markt wird uns insofern wichtige Impulse geben, unsere Innovationen im Bereich Green Fleet weiter auszubauen und damit den Wünschen unserer Kunden noch stärker zu entsprechen, künftig auf umweltbewusstere Flottenlösungen zu setzen."

Markteintritt ab November 2017

Auch in Norwegen werden sämtliche Flottenlösungen und -services von Arval zur Verfügung stehen:
--- Arval Active Link: Dank der nutzerfreundlichen Fahrzeugdatenerfassung und einfachen Bedienbarkeit senken die Telematik-Lösungen von Arval die Kosten für die Flotte und erhöhen gleichzeitig die Sicherheit und Mobilität des Kunden. So können norwegische Unternehmen ihre Fahrzeuge bestmöglich nutzen. Gleichzeitig stehen ihnen Daten zur Verfügung, um das Fahrverhalten ihrer Fahrer zu verbessern.
--- Arval Outsourcing Solutions: Arval Outsourcing Solutions entlastet norwegische Unternehmen hinsichtlich der Verwaltung ihrer Flotte, welche für viele sehr zeitaufwendig ist. Mit engagierten Teams wird Arval in Norwegen vor Ort sein, um einheimischen Unternehmen die Möglichkeit zu geben, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren und damit Skaleneffekte zu erzielen.
--- Auch innovative neue Mobilitätslösungen wie Car-Sharing sind besondere Bedürfnisse norwegischer Unternehmen. Arval wird den Zugang zu solchen ermöglichen. Damit können Unternehmen Flottenkosten und den ökologischen Fußabdruck von Fuhrparks weiter verringern.

Firmenkontakt
Arval Deutschland GmbH
Tamara Meier
Bajuwarenring 5
82041 Oberhaching
+49 (0)89 74423 0
tamara.meier@arval.de
https://www.arval.de



Pressekontakt
Maisberger, Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Holger Haushahn
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 41 95 99-36
arval@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Der Artikel "Arval eröffnet Niederlassung in Norwegen" wurde am 22.09.2017 in der Kategorie News von pr-gateway mit den Stichwörtern Arval eröffnet Niederlassung in Norwegen, News, veröffentlicht.



Pressetexte verbreiten

Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 29,99 €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

Arval eröffnet Niederlassung in Norwegen

Weitere Meldungen

16. Oktober 2017

Zwei neue Opel-Allrounder gehen an den Start

Opels neues SUV Grandland X und der Schlechtwege-Kombi Insignia Country Tourer stehen nun zur Begutachtung und für ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus