Auto

IAA: Schaeffler zeigt E-Mobilität aus einer Hand

13. September 2017, 09:31 Uhr
Rudolf Huber
IAA: Schaeffler zeigt E-Mobilität aus einer Hand
mid Groß-Gerau - Der Zulieferer Schäffler zeigt auf der IAA den aktuellen Stand der Entwicklung integrierter Antriebsarchitekturen. Schaeffler
Im neuen Unternehmensbereich 'E-Mobilität' hat Entwickler und Zulieferer Schaeffler jetzt seine kompletten Aktivitäten in Sachen Engineering und seine Produkte für Hybride und rein batteriebetriebene Fahrzeuge zusammengefasst. Auf der IAA zeigt das Unternehmen, wie weit es beim Antriebsstrang der Zukunft schon gekommen ist.


Im neuen Unternehmensbereich "E-Mobilität" hat Entwickler und Zulieferer Schaeffler jetzt seine kompletten Aktivitäten in Sachen Engineering und seine Produkte für Hybride und rein batteriebetriebene Fahrzeuge zusammengefasst. Auf der IAA zeigt das Unternehmen, wie weit es beim Antriebsstrang der Zukunft schon gekommen ist.

Komponentenlösungen sind die große Stärke von Schaeffler. So werden beispielsweise bei Plug-In-Hybriden oder Hybridanwendungen längst die Software, der mechanische und der mechatronische Anteil als Gesamtpaket angeboten. Derzeit arbeitet das Unternehmen weltweit an einer Reihe von Serienaufträgen für leistungsstarke Hochvolt-Hybridmodule und elektrische Achsen für batteriebetriebene Fahrzeuge ohne Verbrennungsmotor. Auch 48-Volt-Hybridmodule, mit denen Autos elektrisch anfahren, rein elektrisch die Geschwindigkeit im Stadtverkehr halten und Bremsenergie zurückgewinnen können, hat Schaeffler im Portfolio. "Diese Technologien bieten bereits zu moderaten Kosten erhebliche Sparpotenziale und leisten so Beiträge zum Umweltschutz", so ein Firmensprecher.

Das Alles-aus-einer-Hand-Prinzip wird auch bei der innovativen E-Achse von Schaeffler deutlich, die der Zulieferer auf der IAA in der neuesten Generation zeigt. Es handelt sich dabei um eine modulare Baukastenlösung für Hybridfahrzeuge und reine Elektroautos, deren Basiskonfiguration sich durch zusätzliche funktionale Elemente wie eine Parksperre oder die von Schaeffler entwickelte Zweigangachse erweitern lässt. Nicht zuletzt greifen die Entwickler dabei auf das im Rahmen der FIA Formula E-Championship erworbene Know-how rund um den Antriebsstrang des amtierenden Formel-E-Champions zurück.

Der Artikel "IAA: Schaeffler zeigt E-Mobilität aus einer Hand" wurde am 13.09.2017 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, IAA, Zulieferer, Hybrid-Fahrzeug, Entwicklung, News, veröffentlicht.

Auto, IAA, Zulieferer, Hybrid-Fahrzeug, Entwicklung

Weitere Meldungen

25. September 2017

Die erste Skizze vom neuen Sprinter

Er hat einer ganzen Fahrzeugklasse seinen Namen gegeben: der Mercedes Sprinter. Jetzt zeigen die Stuttgarter auf der ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus