Auto

Opel auf der IAA: Drei Typen für jeden Geschmack

12. September 2017, 13:30 Uhr
Mirko Stepan 3
3Opel auf der IAA: Drei Typen für jeden Geschmack
mid Groß-Gerau - Auf der IAA feiert der neue Opel Grandland X Premiere, den es auch als Plug-in-Hybrid geben wird. Opel
3 Bilder Reifen Autoteile
Gleich drei Weltpremieren hat Opel aus Rüsselsheim zur IAA ins nahe gelegene Frankfurt geschickt. Neben dem neuen SUV Grandland X stehen auf dem Messestand zwei Insignia-Varianten im Rampenlicht: das sportliche Top-Modell GSi und der Insignia Country Tourer.


Gleich drei Weltpremieren hat Opel aus Rüsselsheim zur IAA ins nahe gelegene Frankfurt geschickt. Neben dem neuen SUV Grandland X stehen auf dem Messestand zwei Insignia-Varianten im Rampenlicht: das sportliche Top-Modell GSi und der Insignia Country Tourer.

Mit dem 4,48 Meter langen Grandland X wollen die Rüsselsheimer im beliebten Segment der kompakten SUV angreifen. Dafür ist das neue Lifestyle-Auto mit zahlreichen Ausstattungs-Features zu haben, etwa adaptivem Geschwindigkeitsregler mit Fußgängererkennung und automatischer Gefahrenbremsung, Müdigkeitsalarm, 360-Grad-Kamera und adaptiven Voll-LED-Scheinwerfern. Und noch ein Highlight zeichnet den Neuen aus: Opel-CEO Michael Lohscheller verkündete, dass der Grandland X der erste Opel sein wird, der auch als Plug-in-Hybrid zu den Kunden rollt.

Der neue Opel Insignia GSi wird sowohl als Limousine als auch als Kombi die Insignia-Familie erweitern und ist für alle gedacht, die ein familientaugliches Platzangebot wünschen, dabei aber auf sportliche Werte nicht verzichten wollen. Dazu gehören beispielsweise ein serienmäßiges FlexRide-Fahrwerk, das sich an die jeweilige Fahrweise und den Untergrund anpasst, 20 Zoll-Aluräder und intelligenter Allradantrieb mit Torque Vectoring. Dazu gibt es eigens für den GSi entwickelte AGR-zertifizierte Integralsitze mit Lederbezug. Gegenüber dem Vorgänger Insignia OPC ist der GSi rund 160 Kilo leichter und verspricht noch mehr Sportlichkeit.

Ebenfalls neu: der Opel Insignia Country Tourer. Der Offroad-Kombi fährt mit silbernen Unterfahrschutz vor, die Radhäuser zieren robuste Umrandungen. 20 Millimeter mehr Bodenfreiheit sowie der Twinster-Allradantrieb mit Torque Vectoring und die neue Fünflenker-Hinterachse runden das Paket ab.

Der Artikel "Opel auf der IAA: Drei Typen für jeden Geschmack" wurde am 12.09.2017 in der Kategorie Tuning von Mirko Stepan mit den Stichwörtern Auto, Neuheit, IAA, Tuning, Limousine, Kombi, Tuning, veröffentlicht.

Auto, Neuheit, IAA, Tuning, Limousine, Kombi

Weitere Meldungen

17. Oktober 2017

Der Ford Edge im Test: Ein echter Ami für Europa

Wer den Ford Edge zum ersten Mal sieht, wird überrascht sein, dass ein europäisches Kennzeichen an ihm pappt. Denn ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus