ADAC

Kraftstoffpreise im August gestiegen

1. September 2017, 15:05 Uhr
ampnet
Kraftstoffpreise im August gestiegen
Kraftstoffpreise im August 2017. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC
Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im August im Vergleich zum Vormonat wieder gestiegen.

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im August im Vergleich zum Vormonat wieder gestiegen. Laut ADAC mussten die Autofahrer für einen Liter Super E10 im Monatsmittel 1,325 Euro (+1,2 Cent) bezahlen. Diesel verteuerte sich gegenüber Juli um 1,3 Cent und kostete im Schnitt 1,128 Euro. Damit kostete Diesel in jedem Monat des Jahres 2017 mehr als im jeweiligen Vergleichsmonat 2016. Beim Benzinpreis war dies sieben Mal der Fall.

Der teuerste Tank-Tag war der 13. August. Ein Liter Super E10 kostete damals 1,336 Euro, ein Liter Diesel 1,144 Euro. Am günstigsten war Tanken am 21. August. Der Tagesdurchschnittspreis für Super E10 lag bei 1,318 Euro, Diesel bei 1,119 Euro. (ampnet/nic)

Der Artikel "Kraftstoffpreise im August gestiegen" wurde am 01.09.2017 in der Kategorie Kraftstoffe von ampnet mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

ADAC, Kraftstoffpreise

Weitere Meldungen

14. Dezember 2017

Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid: Komfort-Schleuder statt Öko-Schaukel

Hyundai hat mit dem Ioniq einen Volltreffer gelandet. Das Konzept kommt offenbar gut an: ein Kompaktwagen mit ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus