Auto

Künstlicher Diesel besteht Praxistest

3. August 2017, 11:09 Uhr
Lars Wallerang
Künstlicher Diesel besteht Praxistest
mid Groß-Gerau - Sogenannter "Oxymethylenether" als Beimischung im Dieselkraftstoff senkt laut Continental die Emissionswerte der Fahrzeuge. Continental
Neuartige Kraftstoffe können das Autofahren umweltfreundlicher machen. Zu den Hoffnungsträgern gehört Oxymethylenether (OME). Das ist ein synthetischer Diesel-Ersatzkraftstoff. Der wurde nun von dem Technologieunternehmen Continental getestet - mit Erfolg.


Neuartige Kraftstoffe können das Autofahren umweltfreundlicher machen. Zu den Hoffnungsträgern gehört Oxymethylenether (OME). Das ist ein synthetischer Diesel-Ersatzkraftstoff. Der wurde nun von dem Technologieunternehmen Continental getestet - mit Erfolg.

Hierfür kamen Versuchfahrzeuge zum Einsatz, unter ihnen der in diesem Jahr vorgestellte "Super Clean Electrified Diesel", der im Betrieb mit OME-Beimischung besonders sauber arbeitet. Die jüngsten Tests auf der Straße haben laut Continental ergeben, dass Dieselkraftstoff mit 15 Prozent OME-Beimischung für heutige Dieselmotoren bereits eine technisch verträgliche Möglichkeit ist, um den CO2-Ausstoß zu senken.

Möglich wird das, weil bei der Herstellung von OME zum Beispiel das Kohlendioxid genutzt wird, das in Kraftwerken als Abgas anfällt. "Synthetische Kraftstoffe tragen nicht nur zur CO2-neutralen Mobilität bei, OME beispielsweise verbrennt zudem nahezu rußfrei", sagte Dr. Oliver Maiwald, Leiter Technology & Innovation bei Continental, Division Powertrain. Ziel dabei sei es, in einer Übergangsphase zur Elektromobilität das gewohnte Fahren klimaneutral zu ermöglichen. "Am weitesten sind wir mit OME für Dieselanwendungen", berichtet Maiwald.

Durch die nahezu CO2-neutrale Herstellung und Verbrennung von OME soll der CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs mit 15 Prozent OME-Anteil im Diesel proportional sinken, beim Versuchsfahrzeug von Continental um etwa 8 Gramm CO2 je Kilometer. Und es gibt noch Luft nach oben: "Um auch höhere OME-Konzentrationen im Diesel nutzen zu können, müssen wir den gesamten Reaktionspfad betrachten", sagte Rolf Brück, Leiter der Produktlinie Katalysatoren bei Fuel & Exhaust Management, Division Powertrain. Continental sei dafür mit seiner End-to-End-Kompetenz vom Injektor bis zur Abgasnachbehandlung einschließlich Selektiver katalytischer Reduktion (SCR) optimal aufgestellt.

Der Artikel "Künstlicher Diesel besteht Praxistest" wurde am 03.08.2017 in der Kategorie Kraftstoffe von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Auto, Kraftstoff, Diesel, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

Aktuelle Spritpreise

Auto, Kraftstoff, Diesel

Weitere Meldungen

20. Oktober 2017

Porsche putzt den stärksten Macan heraus

Mit zusätzlichen Akzenten veredelt die Porsche Exklusiv-Manufaktur ab sofort den Macan Turbo. Dazu zählen in ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus