Auto

Rückruf Jaguar XF: Falsch verkabelt

25. Juli 2017, 09:22 Uhr
Thomas Schneider
Rückruf Jaguar XF: Falsch verkabelt
mid Groß-Gerau - Bundesweit knapp 3.200 Jaguar XF müssen wegen einer fehlerhaften Verkabelung der Airbag-Sensoren zum Nachbessern. Jaguar
Wegen einer fehlerhaften Verkabelung der Seitenaufprall-Sensoren ruft Jaguar in Deutschland 3.172 Exemplare seiner Mittelklasse-Limousine XF in die Werkstätten.


Wegen einer fehlerhaften Verkabelung der Seitenaufprall-Sensoren ruft Jaguar in Deutschland 3.172 Exemplare seiner Mittelklasse-Limousine XF in die Werkstätten. Bei den betroffenen Fahrzeugen aus dem Bauzeitraum 8. April 2013 bis 26. August 2015 kann es infolge dessen dazu kommen, dass die Windowbags gar nicht oder verzögert auslösen. "Die RCM-Signalleitung für den Seitenaufprallsensor der rechten C-Säule ist mit dem Aufprallsensor der linken C-Säule verkabelt und der rechte Sensor mit dem linken", erklärte ein Sprecher auf Anfrage der Fachzeitschrift "kfz-betrieb". Dadurch bestehe im Falle eines Unfalls erhöhte Verletzungsgefahr für die Fondpassagiere. Die notwendige Neuverkabelung am RCM-Steckverbinder soll maximal 40 Minuten in Anspruch nehmen.

Der Artikel "Rückruf Jaguar XF: Falsch verkabelt" wurde am 25.07.2017 in der Kategorie Rückrufe von Thomas Schneider mit den Stichwörtern Auto, Limousine, Rückrufaktion, Elektronik, Kurzmeldung, Rückruf, veröffentlicht.

Auto, Limousine, Rückrufaktion, Elektronik, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

20. Oktober 2017

Porsche putzt den stärksten Macan heraus

Mit zusätzlichen Akzenten veredelt die Porsche Exklusiv-Manufaktur ab sofort den Macan Turbo. Dazu zählen in ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus