Auto

Airbag-Rückruf bei Opel

21. April 2017, 14:32 Uhr
Thomas Schneider
Airbag-Rückruf bei Opel
mid Groß-Gerau - 2.664 Opel müssen wegen Airbag-Problemen in die Werkstatt - betroffen ist unter anderem der Meriva (Foto). GM Company
Opel ruft wegen Problemen mit den Airbags bei mehreren Modellen deutschlandweit 2.664 Fahrzeuge in die Werkstatt. Wegen einer fehlerhaften Zündchemikalie öffnen laut dem Hersteller die Luftsäcke möglicherweise 'inkorrekt und/oder unvollständig'.


Opel ruft wegen Problemen mit den Airbags bei mehreren Modellen deutschlandweit 2.664 Fahrzeuge in die Werkstatt. Betroffen sind laut asp-online Adam, Astra J, Corsa E, Meriva B, Mokka, Insignia und Zafira C der Modelljahre 2016 und 2017. Wegen einer fehlerhaften Zündchemikalie öffnen laut dem Hersteller die Luftsäcke möglicherweise "inkorrekt und/oder unvollständig". Daher tauschen die Opel-Vertragspartner das Airbag-Modul aus.

Der Artikel "Airbag-Rückruf bei Opel" wurde am 21.04.2017 in der Kategorie Rückrufe von Thomas Schneider mit den Stichwörtern Auto, Rückrufaktion, Airbag, Kurzmeldung, Rückruf, veröffentlicht.

Auto, Rückrufaktion, Airbag, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

19. September 2017

Opel Grandland X: Die perfekte Lösung für den Großstadt-Dschungel

Aus dem Hause Opel rollen in diesem Jahr über ein halbes Dutzend Neuheiten auf die Straße. Neuestes Mitglied der ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus