Neuheiten

Ausblick: Welche Modelle hat Tesla noch auf Lager?

21. April 2017
Redaktion
Ausblick: Welche Modelle hat Tesla noch auf Lager?
Tesla Model X Foto: Tesla Motors
Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung
Tesla existiert erst seit 2003, hat in den vergangenen Jahren jedoch für neue Impulse in einem ansonsten sehr traditionellen Markt gesorgt.

Doch das soll erst der Anfang gewesen sein, denn wie der Ausblick auf die künftige Modellpalette zeigt, möchten die Kalifornier auf ganzer Linie angreifen.

Endlich ein Cabrio auf dem Weg?

Das Model S gilt als schnellste Luxus-Limousine der Welt, das Model X schickt sich an, das Konzept der SUVs zu revolutionieren und das kommende Model 3 verfolgt das bescheidene Ziel, die Elektroautos aus Kalifornien auf der ganzen Welt zu verbreiten. Angesichts dieser Entwicklung ist es nur logisch, dass Tesla bereits an einer noch größeren Produktpalette arbeitet. Denn obwohl die bisherigen Modelle dank ihrer Motorleistung bereits eine Menge Fahrspaß versprechen, fehlt immer noch ein reinrassiges Spaß-Auto im Sortiment.

Diese Lücke könnte das Model R feiern. R steht für Roadster und damit ist bereits klar, dass es sich um einen offenen, sportlichen Zweisitzer handeln soll. Offiziell ist allerdings noch nicht viel über das Auto bekannt, das frühestens 2018 erhältlich sein wird. Und wer die bisherige Termintreue von Tesla kennt, der kann erahnen, dass selbst dieser Zeitpunkt noch lange nicht in Stein gemeißelt ist.

Dennoch freuen sich nicht nur Autofahrer, sondern die gesamte Industrie über den Wandel, der aktuell voranschreitet. Das betrifft auch die Zulieferer, denn trotz des unterschiedlichen Motorkonzepts werden viele andere Teile wie Gasfedern für die verschiedenen Karosseriebereiche, Reifen, Bremsscheiben, Scheibenwischer und Interieur-Teile weiterhin benötigt. Sie verrichten ihr Werk teilweise im unsichtbaren Bereich und sind dennoch unverzichtbar; aufgrund des Trends, den Elektroautos in den kommenden Jahren beflügeln sollen, rechnen Experten in jedem Fall mit einem starken Marktwachstum.


Roadster, Crossover, Pickup: Das Angebot wird breiter

Die Bedeutung der neuen Technologie könnte also kaum größer sein. Diese wird bei Tesla in verschiedene Hüllen gepackt und die ersten Skizzen deuten an, dass das Model R der schönste Vertreter seiner Familie werden könnte.

Neben dem Model R dürfen Käufer auch mit dem Model Y rechnen: Dabei handelt es sich um ein Crossover aus Mittelklasse-Limousine und Kompakt-SUV auf Basis des Model 3. Der Marktstart ist ebenfalls 2018 geplant, das Model R soll weitere Marktanteile im mittleren Preissegment erobern und Teslas Profil schäfen.

Und da aller guten Dinge drei sind, darf auch das amerikanischste aller Autos nicht fehlen: ein Pickup. Dieser befindet sich allerdings noch in einer sehr frühen Planungsphase, frühestens 2020 könnte der erste Elektro-Pickup der Welt die Fertigungshalle verlassen und Tesla einen weiteren Meilenstein bescheren.

Der Artikel "Ausblick: Welche Modelle hat Tesla noch auf Lager?" wurde am 21.04.2017 in der Kategorie Neuheiten von Redaktion mit den Stichwörtern Ausblick: Welche Modelle hat Tesla noch auf Lager?, Vorstellung, veröffentlicht.

Ausblick: Welche Modelle hat Tesla noch auf Lager?

Weitere Meldungen

25. April 2017

Opel Vivaro: Grundsolide, vergleichsweise günstig

Die Spatzen pfeifen es längst von den Dächern: Der Transporter Opel Vivaro, der auf dem aktuellen Renault Trafic ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus