Auto

Porsche live angesägt

19. April 2017, 16:06 Uhr
Lars Wallerang
Porsche live angesägt
mid Groß-Gerau - Ein Meister seines Fachs bei der Arbeit: Tuning-Künstler Akira Nakais Spezialität sind extra breite Kotflügel-Umbauten. Besucher der Tuningworld Bodensee 2017 können live dabei sein, wie er an Porsches "herumsägt". Messe Friedrichshafen
Reifen Autoteile
Konservative Porsche-Fans müssen da wohl die Augen schließen. Denn der japanische Tuning-Künstler Akira Nakai legt Hand an Klassiker aus Zuffenhausen. Seine Spezialität: extra breite Kotflügel. Wem das gefällt, der kann live dabei sein.


Konservative Porsche-Fans müssen da wohl die Augen schließen. Denn der japanische Tuning-Künstler Akira Nakai legt Hand an Klassiker aus Zuffenhausen. Seine Spezialität: extra breite Kotflügel. Wem das gefällt, der kann live dabei sein. Erstmals zeigt er sein Können vor Publikum auf einer Messe bei der Aktion "Rauh-Welt Begriff goes Tuning World Bodensee", kurz "RWB goes TWB".

Akira Nakai hat als Tuningmeister und Autokünstler den Stil der Tuning-Spielart "Rauh-Welt Begriff" erfunden und geprägt und schon manches automobiles Kunst- und Meisterwerk kreiert. An den Kragen beziehungsweise ans Blech geht es jetzt einem klassischen Porsche 993 C4 mit Handschaltung. Derzeitiger Besitzer ist der Fernseh-Moderator und "PS-Profi" Sidney Hoffmann.

Er kann den Umbau seines Schätzchens kaum erwarten: "Das Besondere ist einfach, dass es sich bei 'Rauh-Welt Begriff' um einen globalen Porsche-Lifestyle handelt, an dem nicht jeder leicht teilhaben kann", erklärt der Unternehmer und Entertainer. "Ich verfolge diesen Lifestyle schon mehrere Jahre und es hat bei mir erst vor zwei, drei Jahren geklappt, dass ich Nakai San persönlich kennenlernen konnte und ein Teil der 'Rauh-Welt Begriff-Community' geworden bin."

Die Messeleitung gibt sich ebenso euphorisch: "Wir freuen uns, mit Akira Nakai einen Künstler und gefeierten Star der Szene auf der Messe begrüßen zu dürfen und mit ihm und Sidney Hoffmann die Aktion 'RWB goes TWB' umsetzen zu können", erklärt Messechef Klaus Wellmann. Projektleiter Dirk Kreidenweiß ergänzt: "Zwar gefallen nicht allen die 'Rauh-Welt Begriff'-Umbauten an älteren, luftgekühlten Porsche-Modellen, doch wer sich einmal näher mit diesem Tuning-Trend befasst, die unzähligen YouTube-Videos des Umbaus verfolgt und sieht, wie akkurat Akira Nakai nur mit seinem Augenmaß und kleinen Hilfsmitteln die Karosserie eines Porsche bearbeitet, wird feststellen, dass der Japaner eine Koryphäe seines Fachs ist."

Der Artikel "Porsche live angesägt" wurde am 19.04.2017 in der Kategorie Tuning von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Auto, Tuning, Veranstaltung, Tuning, veröffentlicht.

Auto, Tuning, Veranstaltung

Weitere Meldungen

22. Juli 2017

Aufgefrischter BMW 2er: Der Harte und der Zarte

BMW hat sich die 2er-Baureihe vorgeknöpft und dezent, aber erkennbar überarbeitet. Außen scheinen LED-Leuchten mit ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus