Neuheiten

Vision E: Skoda zeigt Elektroauto der Zukunft

19. April 2017, 11:17 Uhr
Lars Wallerang 4
4Vision E: Skoda zeigt Elektroauto der Zukunft
mid Groß-Gerau - Der Skoda-Vorstandsvorsitzende Bernhard Maier präsentiert in Schanghai die Elektro-Studie Vision E, die einen Ausblick auf ein künftiges Serienmodell geben soll. Skoda
4 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung
Die tschechische VW-Tochter Skoda präsentiert in Schanghai ihr künftiges Elektrofahrzeug. ''Vision E'' heißt die Konzeptstudie, die nun von innen uns außen zu besichtigen ist. Punkten soll das Auto nicht nur mit futuristischem Design, sondern auch mit großer Reichweite, einfach bedienbarer Aufladetechnik und mustergültiger Wirtschaftlichkeit.

Die tschechische VW-Tochter Skoda präsentiert in Schanghai ihr künftiges Elektrofahrzeug. "Vision E" heißt die Konzeptstudie, die nun von innen uns außen zu besichtigen ist. Punkten soll das Auto nicht nur mit futuristischem Design, sondern auch mit großer Reichweite, einfach bedienbarer Aufladetechnik und mustergültiger Wirtschaftlichkeit.

Das Design taugt schon mal zum Hingucker: Zu den optischen Besonderheiten gehören die gegenläufig öffnenden Türen, der Verzicht auf eine B-Säule und der lichtdurchflutete Innenraum. Die SUV-Karosserie erinnert an den Schliff eines Kristalls, was einen puristischen und edlen Eindruck macht. Mit dem großzügigen Platzangebot demonstriert Skoda, dass die elektromobile Zukunft alltags- und familientauglich sein soll.

Das Fahrzeug basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten des Volkswagen Konzerns. Ihre beiden Elektromotoren erzeugen eine Systemleistung von 225 kW. Für die Energieversorgung sorgt eine 83-kWh-Hochvoltbatterie, deren Kapazität eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern ermöglichten soll und die sowohl per Kabelverbindung als auch induktiv geladen werden kann.

Randvoll ist die Vision E auch mit elektronischen Helfern: Mit einer Vielzahl von Sensoren und Kameras empfiehlt sich die Studie für automatisiertes Fahren der Stufe 3. Ihre technologisch ausgefeilte Umfeldüberwachung soll es ermöglichen, die Fahraufgaben beispielsweise auf Autobahnen vollständig an das System zu übertragen. Darüber übernehmen moderne Fahrerassistenzsysteme die Aufgabe, auch im Stadtverkehr Sicherheit und Komfort zu steigern. Zu den weiteren, im Konzeptfahrzeug erstmals präsentierten Neuerungen gehören das Bediensystem mit erweiterter Gestensteuerung einschließlich Eye Tracking für den Fahrer und die zusätzlichen Touchscreens für Beifahrer und Passagiere im Fond.

Der Passagier-Komfort im Innenraum des Fahrzeugs wird groß geschrieben. Beispielsweise lassen sich die Sitze nicht nur um 20 Grad drehen, sondern schwenken beim Betätigen der gegenläufig elektrisch öffnenden Türen nach außen, um so den Einstieg zu erleichtern. Die Vordersitze lassen sich in eine Liegeposition verstellen, wobei das Lenkrad angehoben wird. Die Vision E ist Teil der Zukunftsstrategie bei Skoda. Bis zum Jahr 2025 will der Hersteller seine Modellpalette Stück für Stück elektrifizieren. Auch Antriebe mit Plug-in-Hybrid sollen in dieser Strategie eine große Rolle spielen.

Der Artikel "Vision E: Skoda zeigt Elektroauto der Zukunft" wurde am 19.04.2017 in der Kategorie Neuheiten von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Auto, Studie, Elektroauto, Vorstellung, veröffentlicht.

Auto, Studie, Elektroauto

Weitere Meldungen

25. April 2017

Opel Vivaro: Grundsolide, vergleichsweise günstig

Die Spatzen pfeifen es längst von den Dächern: Der Transporter Opel Vivaro, der auf dem aktuellen Renault Trafic ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus