Auto

Mercedes-Rückruf wegen überhitztem Starter

5. April 2017, 09:52 Uhr
Thomas Schneider
Mercedes-Rückruf wegen überhitztem Starter
mid Groß-Gerau - Rund 150.000 Mercedes-Benz in Deutschland benötigen wegen einer möglichen Überlastung des Startstrom-Begrenzers eine zusätzliche Sicherung. Daimler
Wegen einer möglichen Überlastung des Startstrom-Begrenzers ruft Mercedes-Benz bundesweit 150.000 Fahrzeuge aus verschiedenen Baureihen in die Werkstätten. Betroffen sind die Modelle A-, B-, C- und E-Klasse sowie CLA, GLA und GLC der Baujahre 2014 bis 2017.


Wegen einer möglichen Überlastung des Startstrom-Begrenzers ruft Mercedes-Benz bundesweit 150.000 Fahrzeuge aus verschiedenen Baureihen in die Werkstätten. Betroffen sind die Modelle A-, B-, C- und E-Klasse sowie CLA, GLA und GLC der Baujahre 2014 bis 2017. Ist bei diesen Fahrzeugen der Starter aufgrund eines Motorschadens blockiert, und wird der Wagen dennoch gestartet, fließt laut "asp-online" ein sehr hoher elektrischer Strom über den Startstrom-Begrenzer, wodurch dieser überhitzen und umliegende Teile verschmoren können. Eine zusätzliche Sicherung - der Einbau dauert etwa eine Stunde - soll Abhilfe schaffen.

Im Rahmen eines zweiten Rückrufs beordert die Marke rund 100 GL, GLE, M-Klassen und Smart zum Nachbessern. Grund ist eine möglicherweise fehlerhafte Steuergeräte-Codierung bei Fahrzeugen, die zwischen dem 3.12.2015 und 5.12.2015 in einer Werkstatt waren. Dies könne beispielsweise Warntöne und Warnmeldungen im Kombi-Instrument verursachen. Daher müssen die Steuergeräte aktualisiert werden, was etwa 30 Minuten in Anspruch nimmt.

Der Artikel "Mercedes-Rückruf wegen überhitztem Starter" wurde am 05.04.2017 in der Kategorie Rückrufe von Thomas Schneider mit den Stichwörtern Auto, Rückrufaktion, Elektronik, Rückruf, veröffentlicht.

Auto, Rückrufaktion, Elektronik

Weitere Meldungen

27. April 2017

Range-Rover Velar: Sieht gut aus und fühlt sich auch so an

Im dritten Quartal 2017 wird der extrem puristisch designte neue Range Rover Velar die bisherige Lücke zwischen dem ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus