Auto

Suzuki ruft ältere Vitara in die Werkstatt

31. März 2017, 11:13 Uhr
Thomas Schneider
Suzuki ruft ältere Vitara in die Werkstatt
mid Groß-Gerau - Suzuki ruft ältere Vitara wegen eines möglichen Bruchs der Schalthebel-Welle in die Werkstatt. Suzuki
Wegen eines möglichen Bruchs der Schalthebel-Welle ruft Suzuki deutschlandweit 4.462 Vitara in die Werkstätten. Grund dafür sei eine unzureichende Materialstärke.

Wegen eines möglichen Bruchs der Schalthebel-Welle ruft Suzuki deutschlandweit 4.462 Vitara in die Werkstätten (Europa: 24.547 Einheiten). Bei einem Bruch ist es nicht mehr möglich, einen Gang einzulegen oder zu wechseln. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum Juni 2008 bis Juni 2013. Grund für das Problem sei eine unzureichende Materialstärke des Bauteils, das den Schalthebel mit dem Getriebe verbindet, sagt eine Markensprecherin der Fachzeitschrift "kfz-betrieb". Der notwendige Tausch der Welle soll etwa zweieinhalb Stunden dauern.

Der Artikel "Suzuki ruft ältere Vitara in die Werkstatt" wurde am 31.03.2017 in der Kategorie Rückrufe von Thomas Schneider mit den Stichwörtern Auto, Rückrufaktion, SUV, Kurzmeldung, Rückruf, veröffentlicht.

ANZEIGE

Auto, Rückrufaktion, SUV, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

20. Mai 2018

Jaguar I-Pace: Vater-Sohn-Duell im Elektro-SUV

Höchstimpulsive Beschleunigung, enge Kurven, scharfes Anbremsen, quietschende Reifen und rein elektrischer Fahrspaß: ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus