Auto

Subaru: Scheibenwischer-Rückruf die Zweite

16. März 2017, 17:18 Uhr
Thomas Schneider
Subaru: Scheibenwischer-Rückruf die Zweite
mid Groß-Gerau - Die Subaru-Modelle Outback (Foto) und Forester müssen wegen Scheibenwischer-Problemen zum Service. Subaru
Bei den Subaru-Modellen Legacy und Forester kann es zu Funkenbildung an den elektrischen Schleifkontakten im Scheibenwischermotor kommen. Daher rufen die Japaner in Deutschland 4.122 Fahrzeuge in die Werkstätten, bei denen die Abdeckung des Wischermotors ausgetauscht werden muss. Einen Rückruf für das Modelljahr 2010 gab es schon 2012, jetzt folgt Teil zwei.


Bei den Subaru-Modellen Legacy und Forester kann es bei erhöhter Belastung der Scheibenwischer-Arme zu Funkenbildung an den elektrischen Schleifkontakten im Scheibenwischermotor kommen. Mögliche Folge ist laut der Fachzeitschrift "kfz-betrieb" ein Verschmoren der Wischermotor-Abdeckung. Daher rufen die Japaner in Deutschland 4.122 Fahrzeuge (59.000 Fahrzeuge in Europa) in die Werkstätten, bei denen die Kunststoffabdeckung des Wischermotors ausgetauscht werden muss. Kunden sollten dafür etwa 30 Minuten einplanen. Einen Rückruf für das Modelljahr 2010 gab es schon 2012, jetzt folgt Teil zwei mit den Modelljahren 2010 bis 2014.

Der Artikel "Subaru: Scheibenwischer-Rückruf die Zweite" wurde am 16.03.2017 in der Kategorie Rückrufe von Thomas Schneider mit den Stichwörtern Auto, Rückrufaktion, Kurzmeldung, Rückruf, veröffentlicht.

Auto, Rückrufaktion, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

23. Juni 2017

Doch ein VW: Knaus baut den Crafter aus

Knaus gibt Gas. In diesem Jahr stehen vor allem die Kastenwagen und die preisgünstigen Einsteigermobile im Fokus. ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus