Ratgeber

Sicherer Start in die Zweirad-Saison

14. März 2017, 12:14 Uhr
Rudolf Huber
Sicherer Start in die Zweirad-Saison
mid Groß-Gerau - Sicher ist sicher: Der Zustand der Speichen sollte bei Motorrädern im Frühjahr stets sorgfältig kontrolliert werden. KÜS
Einfach nur Akku aufladen, aufsteigen und losfahren - wer so sein Motorrad aus dem Winterschlaf holt, macht so ziemlich alles verkehrt. Denn das Gefährt muss sorgfältig für den Frühling fit gemacht werden - das dient der Sicherheit und sorgt für lange andauernden Spaß am zweirädrigen Begleiter.


Einfach nur Akku aufladen, aufsteigen und losfahren - wer so sein Motorrad aus dem Winterschlaf holt, macht so ziemlich alles verkehrt. Denn das Gefährt muss sorgfältig für den Frühling fit gemacht werden - das dient der Sicherheit und sorgt für lange andauernden Spaß am zweirädrigen Begleiter.

Ein Hauptaugenmerk richtet sich beim Frühjahrs-Check auf die einzige Verbindung des Motorrads zur Straße - die Reifen. Wie steht es mit Luftdruck und Profiltiefe? "Das Hauptprofil, die breiten Profilrillen im mittleren Bereich, müssen über den gesamten Umfang eine Tiefe von mindestens 1,6 Millimeter aufweisen", so die Experten der Kfz-Überwachungsorganisation KÜS. Bei Kleinkrafträdern und Leichtkrafträdern ist eine Profiltiefe von einem Millimeter ausreichend. Nicht mehr verwendet werden sollten mehr als sechs Jahre alte Reifen.

Die nächste Frage: Wie sieht es mit den Felgen aus? Beschädigungen können zu einer Unwucht führen und die Tragfähigkeit beeinflussen. Dies gilt auch für vermeintlich geringfügige Beschädigungen. Lebenswichtig im wahrsten Sinne des Wortes ist die Überprüfung der Bremsanlage. Beläge und Scheiben müssen die nötige Stärke aufweisen. Die Antriebskette muss gereinigt und gefettet werden. Dabei wird auch gleich das Kettenspiel überprüft. Einfache Regel: Die Kette sollte nicht mehr als zwei Finger breit durchhängen, wenn der Fahrer auf dem Motorrad sitzt.

Achten sollte der Biker auch auf den Bremsflüssigkeitsbehälter. Die Bremsflüssigkeit muss zwischen Minimal- und Maximalmarkierung des Behälters zu sehen sein. Und auch der Füllstand und die Qualität des Öls müssen sorgfältig kontrolliert werden. Sind Undichtigkeiten am Kraftrad zu erkennen, die auf einen Verlust von Betriebsflüssigkeiten an Motor, Getriebe und dem Bremssystem deuten?

Von großer Bedeutung sind darüber hinaus die Beleuchtung und die Hupe sowie alle sonstigen Bedienelemente. Wie ist der Zustand der elektrischen Anlage? Eine sorgfältige und gründliche Reinigung der Pole sowie der Kontaktklemmen an der Batterie ist dringend zu empfehlen. Einfaches Einfetten schützt die Pole wirksam vor Korrosion. Und bei zu geringer Spannung muss nachgeladen werden.

Alle Gelenke und Züge am Motorrad müssen freigängig und gut gefettet sein. Bei Verschmutzung des Luftfilters und des Benzinfilters sind eine Reinigung oder gleich ein Ersatz angebracht. Grundsätzlich sollte der Fahrer den Saisonstart langsam angehen lassen. Es hat sich bewährt, auf den ersten gefahrenen Metern alle Funktionen des Kraftrades im Fahrbetrieb zu testen. "Das schützt vor unangenehmen Überraschungen", so die KÜS-Experten.

Der Artikel "Sicherer Start in die Zweirad-Saison" wurde am 14.03.2017 in der Kategorie Ratgeber von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Motorrad, Ratgeber, Sicherheit, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Motorrad, Ratgeber, Sicherheit

Weitere Meldungen

17. Oktober 2017

Der Ford Edge im Test: Ein echter Ami für Europa

Wer den Ford Edge zum ersten Mal sieht, wird überrascht sein, dass ein europäisches Kennzeichen an ihm pappt. Denn ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus