Auto

Skoda Fabia: Kompakt, knuffig, kräftig und kultiviert

9. März 2017, 14:08 Uhr
Fabian Greulich 8
8Skoda Fabia: Kompakt, knuffig, kräftig und kultiviert
mid Groß-Gerau - Aufgefrischter Kleinwagen-Bestseller: der Skoda Fabia. Skoda
8 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung
Optisch aufgefrischt und technisch auf den neuesten Stand gebracht präsentiert sich der jüngst überarbeitete Skoda Fabia nicht nur als Hingucker. Der Flitzer vermittelt auch eine gehörige Portion Fahrspaß und bietet obendrein weit mehr Platz und Stauraum, als man auf den ersten Blick vermuten würde.


Optisch aufgefrischt und technisch auf den neuesten Stand gebracht präsentiert sich der jüngst überarbeitete Skoda Fabia nicht nur als Hingucker. Der Flitzer vermittelt auch eine gehörige Portion Fahrspaß und bietet obendrein weit mehr Platz und Stauraum, als man auf den ersten Blick vermuten würde.

Der Fabia ist acht Millimeter kürzer, 90 Millimeter breiter und 31 Millimeter flacher als der Vorgänger. Das kommt der Optik zugute, die dadurch noch ein gutes Stück dynamischer wirkt. Deutlich wird das vor allem bei der Front- und Seitenansicht. Durch die dezente, aber gezielte Verbreiterung gewinnt das Gesicht an Ausdrucksstärke. Prägend sind in erster Linie die scharf geschnittenen, breiten Scheinwerfer, der Lamellen-Grill und die Motorhaube, die durch zwei von außen nach innen laufende Sicken an Prominenz gewinnt. Deutlicher als bisher betonen die Designer zudem die grafische Einheit von Grill und Leuchten: Alle Linien und Kanten sind fein aufeinander abgestimmt und erzeugen ein harmonisches Bild. In der Seitenansicht fallen die scharf geschnittene "Tornadolinie" und die darunter verlaufende sogenannte "Wing Line" ins Auge. Das Heck wirkt dagegen geradezu unspektakulär. Verhältnismäßig schmale Leuchten machen hier Platz für die Heckklappe, hinter der sich ein überraschend großzügiger Kofferraum versteckt.

Mindestens 330 Liter Volumen bedeuten den Spitzenplatz im Segment. Bei umgeklappter Rücksitzbank stehen sogar bis zu 1.150 Liter zur Verfügung. Dank niedriger Ladekante lässt sich der Fabia leicht mit Gepäck beladen und beweist selbst bei einer vierköpfigen Familie durchaus sowas wie Reisetauglichkeit. Zumindest für ein verlängertes Wochenende passt alles rein. Aufgrund seiner Abmessungen und der guten Übersicht ist der quirlige Fabia natürlich in erster Linie prädestiniert für den dichten Stadtverkehr oder aber auch für kurvige Landstraßen. Nicht zuletzt dank leistungsstarker Motorisierungen und guter Fahrwerksabstimmung muss er sich aber auch auf der Autobahn nicht verstecken.

Skoda bietet für den Fabia drei Motorisierungen in unterschiedlichen Leistungsstufen an. Zwei Benziner - als Dreizylinder 1.0 MPI mit 44 kW/60 PS oder 55 kW/75 PS (ab 12.150 Euro) und 1.2 TSI mit 66 kW/90 PS oder 110 PS (ab 14.100 Euro). Dazu gibt es den Diesel 1.4 TDI mit 66 kW/90 PS oder 77 kW/105 PS ab 16.380 Euro. Für den stärkeren Benziner und den schwächeren Selbstzünder gibt es optional DSG für 1.400 Euro Aufpreis. Eine Änderung in der Motorenpalette steht allerdings kurz bevor: Auf dem Genfer Automobilsalon feiert ein neuer 1,0-TSI-Motor mit drei Zylindern und jeweils vier Ventilen Premiere und löst den 1,2-Liter-Zylinder ab. Die Leistung beträgt 70 kW/95 PS oder 81 kW/110 PS und bietet ein verbessertes Drehmoment von 200 Nm gegenüber dem bisherigen 1.2 TSI.

Neu bei Skoda ist der Umfang der individuellen Gestaltung des Fabia. So kann der Farbton des Fahrzeugdachs sowie der Außenspiegel-Gehäuse und der Räder individuell in vier Farben gewählt werden, wobei die Standardlackierung der Karosserie in "Pazifik-Blau" schon echt schick ist. Wer will, kann sich aber auch eine Sonderlackierung in "Corrida-Rot" oder "Laser-Weiß" leisten (150 Euro extra). Eine Metallic-Lackierung kostet 470 Euro, Perleffekt-Lackierung 490 Euro.

Das komplett neu gestaltete Interieur überzeugt mit hoher Wertigkeit und Verarbeitungsqualität, klarer Linienführung und einer Vielzahl an Farben und Farbkombinationen. Skoda bietet die gewohnten Ausstattungslinien "Active", "Ambition" und "Style" an, die eine umfangreiche Palette abdecken. Darüber hinaus gibt es aber immer noch eine lange Liste an mehr oder weniger nützlichen Dingen, die den Kaufpreis schnell steigen lassen. Was das Thema Sicherheit angeht, zeigt sich Skoda gewohnt kompromisslos, denn hier ist so gut wie alles an technischen Helfern automatisch mit an Bord, was der Markt so zu bieten hat.

Fabian Greulich/mid

Technische Daten Skoda Fabia 1.2 TSI:
Fünftüriger, fünfsitziger Kleinwagen, Länge/Breite/Höhe/Radstand in Meter: 3,99/1,73/1,47/2,47, Leergewicht: 1.129 kg, zul. Gesamtgewicht: 1.584 kg, Anhängelast gebremst: 1.100 kg, ungebremst: 560 kg, Kofferraumvolumen: 330 bis 1.180 l, Tankinhalt: 45 l, Preis: ab 18.230 Euro.
Antrieb: Reihenvierzylinder-Benziner mit Turboaufladung, Hubraum: 1.197 ccm, Leistung: 81 kW/110 PS bei 4.600-5.600/min, max. Drehmoment: 175 Nm bei 1.400-4.000/min, Beschleunigung 0 bis 100 km/h: 9,4 s, Höchstgeschwindigkeit: 196 km/h, Normverbrauch: 4,8 l Super auf 100 km, CO2-Ausstoß: 110 g/km, Testverbrauch: 5,9 l, manuelles Sechsgang-Getriebe, Frontantrieb.

Jetzt SIXT Neuwagen-Leasing mit Vario-Finanzierung unverbindlich anfragen

Anzeige

Der Artikel "Skoda Fabia: Kompakt, knuffig, kräftig und kultiviert" wurde am 09.03.2017 in der Kategorie Fahrbericht von Fabian Greulich mit den Stichwörtern Auto, Kleinwagen, Modellpflege, Fahrbericht, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

Auto, Kleinwagen, Modellpflege, Fahrbericht

Weitere Meldungen

28. März 2017

Fünf Helfer für den Ford GT

V6-Biturbo, 600 PS und dazu ein sportlich-aggressives Design: Der Ford GT kann seine Rennsportgene nicht verbergen, ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus