Fahrrad

Mit dem Rad über Stock und Stein

3. Januar 2017, 15:12 Uhr
Ralf Loweg
Mit dem Rad über Stock und Stein
mid Groß-Gerau - Radfahren kann auch bei Eis und Schnee viel Spaß machen. Pressedienst Fahrrad pdf
Mit der passenden Kleidung und der richtigen Technik zeigen Radfahrer Väterchen Frost die kalte Schulter. Vor allem der Cross-Sport boomt im Winter. Dem Querfeldeinfahren haben übrigens auch die Scheibenbremsen ihren Durchbruch zu verdanken. Was gibt es sonst noch zu beachten?


Mit der passenden Kleidung und der richtigen Technik zeigen Radfahrer Väterchen Frost die kalte Schulter. Vor allem der Cross-Sport boomt im Winter. Dem Querfeldeinfahren haben auch die Scheibenbremsen ihren Durchbruch zu verdanken, berichten die Experten vom Pressedienst Fahrrad (pdf). Diese werden inzwischen beinahe flächendeckend eingesetzt. Die Vorteile: Zum einen verzögern Scheibenbremsen viel stärker als die klassischen Felgenstopper, andererseits sind sie unempfindlich gegen Verschmutzung. Für Einsteiger sind Scheibenbremsen deshalb eine gute Wahl. "Der nächste große Schritt ist die Kombination von hydraulischer Scheibenbremse und kabelloser eTap-Schaltung, die seit dieser Saison erstmals im Cross gefahren wird", sagt Géraldine Bergeron vom Komponentenhersteller Sram.

Bei den Reifen haben sich Schlauchlos-Systeme als eine geeignete Alternative für das Querfeldein-Fahren etabliert. "Wir haben unsere an MTB und Rennrad bewährte Tubeless-Easy-Technologie nun auf Querfeldein-Reifen übertragen. Die speziellen Modelle können auf lockerem Untergrund oder im Gelände mit sehr geringem Luftdruck gefahren werden und bieten dann viel Traktion und Komfort bei hohem Pannenschutz", erklärt Peter Krischio, Product Manager Race beim Reifenspezialisten Schwalbe.

Zum perfekten Biker-Vergnügen fehlt jetzt nur noch der richtige Schutz gegen klirrende Kälte und Schmuddelwetter. Als Isolationsschicht eignen sich leichte Kunstfaserjacken oder wärmende Trikots mit Wollanteil. Dünne, wasserabweisende Jacken bieten sich als Wind- und Wetterschutz an. Durch die Nutzung von Arm- und Beinlingen können Biker schnell auf verschiedene Witterungen reagieren. Durch ihr kleines Packmaß können die Produkte unkompliziert in der Trikottasche verstaut werden. Bei der Wahl der Handschuhe muss der Fahrer darauf achten, dass sich Schalt- und Bremshebel gut bedienen lassen.

Für die Schuhe sind oftmals Mountainbike-Modelle die passende Wahl. "Man fährt in der Regel mit MTB-Schuhen, die kompatibel mit Klickpedalen sind. Dabei sind die Sohlen so konstruiert, dass auch auf Tragepassagen ein sicherer Tritt und Gehkomfort gewährleistet ist", sagt Stephanie Herrling vom Ausrüster Vaude. Außerdem ist das Außenmaterial robust und abriebfest, weshalb es sehr gut für den Einsatz bei Matsch und Kälte geeignet ist. In Kombination dazu sollten MTB-Pedale am Cyclo-Crosser angebracht werden. Sie ermöglichen bei Laufpassagen ein schnelleres Auf- und Absteigen durch ihren simplen, offenen Aufbau und sind so leichter von Schmutz und Dreck zu reinigen als Rennradpedale. Na dann: Ab ins Gelände.

Der Artikel "Mit dem Rad über Stock und Stein" wurde am 03.01.2017 in der Kategorie News von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Fahrrad, Zubehör, Sport, News, veröffentlicht.

Fahrrad, Zubehör, Sport

Weitere Meldungen

14. Dezember 2018

Kia Ceed ab Januar mit sportlichem Auftritt

Kia bietet ab 19. Januar den fünftürigen Ceed als GT mit 1,6-Liter-Turbobenziner und neu abgestimmtem Fahrwerk an. ...

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

comments powered by Disqus